Vernetzen

Aegidienberg

Jillienberg im Jecken-Fieber – Tausende am Straßenrand und ein glückliches Prinzenpaar

Beitrag

| am

Bad Honnef-Aegidienberg – Der offensichtliche Verzehr von Alkohol sei zu unterlassen, schreiben die Zugregeln für die teilnehmenden Gruppen am Aegidienberger Karnevalszug vor. Eine echte Härteprobe. Dennoch kochte heute beim Veilchendienstagszug die Super-Stimmung richtig hoch. Tausende am Straßenrand waren im Jeckenrausch.

53 Fuß- und Wagengruppen gestalteten das letzte Meisterstück des Bad Honnefer Karnevals 2019, darunter viele aus Aegidienberg und Umgebung und aus Bad Honnef-Tal. Deutlich mehr als in der städtischen Tieflage, wurden kommunalpolitische Themen satirisch umgesetzt.

Am Rederscheider Weg starteten die Jecken, Ziel war der Aegidiusplatz. Bis zur abendlichen Party im Bürgerhaus war hier Hochstimmung angesagt.

Was auffiel: Die demografische Entwicklung rund um den Aegidiusplatz scheint mit der für Bad Honnef allgemein vorausgesagten nicht unbedingt in Einklang zu stehen. Die Jugend ist op de Hüh vielfältig vertreten, rockt eifrig mit und hält offensichtlich so auch die Silberlocken jung.

Erschöpft aber happy zeigte sich das fantastische Aegidienberger Prinzenpaar Mirco der I. und Bettina die I. Der Prinz wurde am Abend noch gerupft, das heißt, ihm wurden die Federn von der Narrenkappe genommen.

Bad Honnefs Bürgermeister Otto Neuhoff war ebenfalls vor Ort und brachte gleich seinen neuen Ersten Beigeordneten Holger Heuser mit. Er kommt aus der Stadt mit K., dürfte also mit dem jecken Treiben keine Probleme haben.

Was die Presseabteilung der KG Klääv Botz erst jetzt erfährt: Sie bekommt von Honnef heute und Honnefer Veedel die 1. Jecke Ente für die beste Pressearbeit der Session zugesprochen. Menge, Qualität, Aktualität der Beiträge und der Service waren schon erste Sahne.

Ein großes Dankeschön auch an Zugleiter Ben Kremer, der nach all den Strapazen einen glücklichen wie erschöpften Eindruck machte. Und am Ende erst einmal ein Schluck Wasser trinken musste.

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Aegidienberg

Heftig! Kurz vor Turnier fällt Fußballtrainer aus

OGS-Kicker der Theodor-Weinz-Schule suchen dringend Ersatz

Beitrag

| am

Symbolfoto

Bad Honnef-Aegidienberg – Seit Beginn des Schuljahres nehmen die Kicker der OGS der Theodor-Weinz-Schule in Aegidienberg  jede Woche mit Begeisterung am Fußballtraining teil. Nun stehen sie plötzlich ohne Trainer da. Kurzfristig fiel ihr Coach aus – ausgerechnet gut einen Monat vor dem großen OGS-Turnier (28. Juni) in der Menzenberger Sporthalle.

Händeringend suchen die Kids nach Ersatz. Die Trainerin bzw. der Trainer sollte bereit sein, die Schülerinnen und Schüler wöchentlich einmal zu trainieren und sie am 28. Juni zum OGS-Turnier im Tal zu begleiten.

Die gesuchte Person, die auch unter 18 Jahre alt sein kann, sollte die Grundregeln des Fußballs kennen und Spaß am Sport mit einer hoch motivierten Fußballtruppe im Alter von 6-9 Jahren haben. Eine weitere Betreuerin der OGS ist immer beim Training dabei. Trainingszeiten sind donnerstags von 14.30-16.00 Uhr in der neuen Sporthalle in Aegidienberg.

Der Stadtjugendring: “Wir benötigen die Unterstützung dringend und freuen uns über Nachrichten, am besten telefonisch an die OGS-Leitung: Frau Groß, Tel. 02224/9198980 oder per E-Mail an ogs-aegidienberg@sjr-honnef.de.”

Weiterlesen

Aegidienberg

Café International Aegidienberg macht bis Mitte Juni Pause

Begegnungsprogramm für den Sommer geplant

Beitrag

| am

Bad Honnef-Aegidienberg – Die fortschreitende Integration der in Aegidienberg untergebrachten Flüchtlinge erfordert eine permanente Anpassung des Cafés International unter Beibehaltung der Qualität der Begegnungskultur auch zwischen denen, die schon lange oder gar seit jeher in Aegidienberg leben. Üblicherweise heißt es daher an jedem zweiten und vierten Freitag eines Monats: Herzlich willkommen bei Kaffee und Kuchen oder auch Herzhaftem.

Das Organisationsteam hat nun jedoch beschlossen, während des gegenwärtigen muslimischen Fastenmonats das Café International bis zum 14. Juni ruhen zu lassen. An diesem zweiten Freitag im Juni geht es dann weiter wie gewohnt, aber auch mit neuen Ideen und frischer Kraft. Dann wird die Begegnung zwischen allen, die kommen möchten, wieder zweimal im Monat stattfinden: Im Gemeindesaal der evangelischen Kirche an der Friedensstraße ist wieder an jedem zweiten und vierten Freitag eines Monats ab 16 Uhr der Tisch gedeckt zum zwanglosen Treffen, Plaudern oder auch Helfen, wo Unterstützung nötig ist. Gerne bestätigen vor allem gelegentliche Gäste, dass hier eine besondere Atmosphäre der Begegnung gepflegt wird, die allen die Möglichkeit zum Kennenlernen und Mitmachen bietet.

Das Team hat übrigens ferner beschlossen, keine Sommerpause einzulegen, da viele gerade in der Ferienzeit das Zusammensein besonders schätzen. Geplant sind auch Sondertermine mit Ausflügen oder Wanderungen. Dabei sind natürlich ebenfalls Gäste herzlich willkommen. Niemand braucht also irgendwelche Schwellenängste zu haben. Wer selbst einmal reingeschnuppert hat, wird bestätigen, dass dieses Begegnungscafé eine Brücke schlägt zwischen Zugewanderten und Einheimischen, zwischen den Konfessionen und Parteien, dass es hier einfach um das Miteinander in der Bergregion von Bad Honnef geht.

Das Team vom Café International möchte gern möglichst viele Menschen aus Aegidienberg an dieser Gemeinsamkeit teilnehmen lassen. Und wer selbst etwas tun möchte, wird schnell einen Platz und eine Aufgabe finden. (W.F.)

Weiterlesen

Aegidienberg

Lehrschwimmbecken in Aegidienberg: Planungen laufen auf Hochtouren

Beitrag

| am

Bad Honnef-Aegidienberg – Die Planungen für das neue Lehrschwimmbecken in Bad Honnef-Aegidienberg laufen auf Hochtouren. Der Rat ist am 14.02.2019 der Empfehlung des Betriebsausschusses gefolgt, dass das alte Lehrschwimmbecken abgerissen und ein neues mit einer Beckenlänge von 25 Metern errichtet werden soll. Möglich ist diese Investitionsentscheidung aufgrund der erfolgreichen Haushaltssanierung der Stadt im Jahre 2017.

Im Detail: Der Auftrag für die Planung des Neubaus wurde an einen Fachplaner erteilt und soll voraussichtlich im Sommer vorgestellt werden. Mit dem Entwurf wird auch eine konkrete Kostenberechnung für das Lehrschwimmbecken vorgelegt. Außerdem wird der Antrag auf Landeszuschuss vorbereitet.

Parallel zu den Planungen wird der Abriss des Gebäudes des alten Lehrschwimmbeckens sowie der ehemalige Hausmeisterwohnung und der alten Turnhalle vorbereitet. In einem gemeinsamen Termin mit den Vereinen, die die alte Turnhalle nutzen, wurde die Situation besprochen und durch Umschichtungen und Belegung alternativer Räume Ersatz gefunden.

Die Fläche, auf denen die Gebäude stehen, wird einerseits für den Neubau und andererseits für eine Ballspielfläche im Outdoor-Bereich vorbereitet. Es wird ein Baugrund- und Materialgutachten erstellt. In den kommenden Wochen werden hierfür Boden- und Betonproben entnommen. Das Gutachten dient zudem als Gründungs-gutachten für das zukünftige Hallenbad.

Hans-Joachim Lampe-Booms, Leiter der Bad Honnefer Bäderbetriebe, erklärt: „Der Abriss des gesamten Komplexes wird sich über drei Monate hinziehen. Die Ausführung wird wohl im Spätsommer dieses Jahres beginnen. Der Neubau des Lehrschwimmbeckens kann in der Zeit vorbereitet werden, sodass weiterhin mit einem Baubeginn im Frühjahr 2020 zu rechnen ist“.

Christine Pfalz

Beitrag Januar 2019

Weiterlesen

Stellenanzeige

Werbung

Tipp Termine

Mai, 2019

21Mai17:3019:30Abendworkshop

23Mai19:3022:30Jahreshauptversammlung der KG "Löstige Geselle 1946 e.V." Bad Honnef

26Mai19:0021:00HG.Butzko mit seinem neuen Programm „echt jetzt“

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Viel Vergnügen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X