Junge Liberale kritisieren Weltkulturerbe-Wünsche Rüddels

0
Felix Keune

Bad Honnef – Die Jungen Liberalen Rhein-Sieg kritisieren den CDU Abgeordneten Rüddel. Der ließ wissen, dass es sein Ziel sei, … das UNESCO Weltkulturerbe über Koblenz hinaus – sozusagen von der Festung Ehrenbreitstein über den Drachenfels bis hin zur Bundes- und UN-Stadt Bonn – auszudehnen.“

Der Bad Honnefer Kreisvorsitzende der JuLis, Felix Keune, erklärt dazu: „Ist Herrn Rüddel eigentlich klar, dass er mit seiner Forderung das Kulturerbe zu erweitern, seine eigene Forderung nach einer Rheinbrücke zwischen Linz und Remagen konterkariert?“ Für eine wirkliche Verbesserung benötige die Region eine gemeinsame Strategie, keine billigen, blumige Titel!

Die Julis, die sich ebenfalls für eine stärkere Förderung des Tourismus aussprechen, wollen ein Zukunftskonzept, „das Wirtschafts- und Tourismusförderung vereinbart und dabei alle Akteure mitnimmt“. Effekthaschende Worthülsen so kurz vor Wahl seien eine durchschaubare Taktik, „die am Ende keinem nützt, am wenigsten der Mobilität von jungen Menschen“, so Keune.

Die Jungen Liberalen hatten sich zuletzt für den Bau eine Rheinbrücke auch auf nordrhein-westfälischer Seite ausgesprochen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein