Käpt’n Book wirft 2021 seinen Anker in Bonn, Siebengebirge und Region

0
Kaeptn Book
Käpt'n Book - Screen: https://www.kaeptnbook-lesefest.de/

Bonn/Region – 2021 sticht Käpt’n Book zum 19. Mal in See und ankert in Bonn und der Region. Das rheinische Lesefest für Kinder und junge Erwachsene findet von Samstag, 25. September, bis Sonntag, 10. Oktober 2021, an rund 200 Veranstaltungsorten statt. Koordiniert wird Käpt’n Book vom Kulturamt der Stadt Bonn in Kooperation mit 26 Partnerkommunen.

Anzeige

Im vergangenen Jahr hat Käpt`n Book gezeigt, dass es auch unter Pandemiebedingungen mit entsprechenden Hygienekonzepten möglich war, das Lesefest erfolgreich durchzuführen. Es waren circa 17.000 Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern, Familien und Freunden bei rund 400 Präsenzveranstaltungen zu Gast.

Lesungen mit 43 Autorinnen und Autoren

In diesem Jahr lesen 43 Autorinnen und Autoren zwei Wochen lang im gesamten „Käpt`n Book-Land“ aus ihren Neuerscheinungen und nehmen Kinder und Jugendliche zu spannenden Abenteuern mit. Mit dabei sind auch wieder Autor*innen aus Frankreich, Polen und Österreich.

Inhaltlich geht es unter anderem um 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Dazu begrüßt Käpt’n Book herzlich die Autorinnen Ilona Einwohlt, Mirna Funk, Julya Rabinowich und Éliette Abécassis, die die jüdische Kultur und die Kulturvielfalt thematisieren. In zwei spannenden Büchern, einem Film und einem Workshop in enger Zusammenarbeit mit der Synagogengemeinde Gemeinde in Bonn und der Gedenkstätte und NS-Dokumentationszentrum Bonn wird das Leben des Malers Manfred Weil und seiner Frau Alisa erzählt.

Den 100. Todestag von Engelbert Humperdinck, der durch seine Märchenoper Hänsel und Gretel berühmt wurde, feiert das Lesefest mit Marko Simsa – denn er weiß am besten, wie Kinder für klassische Musik zu begeistern sind. Das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit spielt wieder eine wichtige Rolle bei den eingeladenen Autorinnen Julia Dürr, Annette Mierswa, Bärbel Oftring und Nadine Schubert.

Besondere Bücher und Literatur, die Freude macht

Für besondere Bücher zum Thema Medienkompetenz stehen die Autor*innen Thomas Feibel, Tobias Elsäßer, Manfred Theisen und Jutta Nymphius. Sie geben unterhaltsame Einblicke in Möglichkeiten und Gefahren von digitalen Medien. Zum Thema künstliche Intelligenz haben die polnischen Gäste Maria Mazurek und Marcin Wierzchowski spannende Literatur.

Ebenso hat der Käpt’n wieder Literatur an Bord, die Freude macht – von und mit bekannten Lieblingsautoren, wie beispielsweise Paul Maar, Kirsten Boie und Ingo Siegner, die bereits mehrfach zu Gast waren.

Das Gesamtprogramm wird im Juli auf der Internetseite www.kaeptnbook-lesefest.de veröffentlicht. Jetzt schon sind dort erste Informationen sowie ein umfangreiches Archiv mit vielen spannenden Autor*innen und Buchtipps zu finden.

Familienfeste und öffentliche Veranstaltungen

An den Wochenenden werden die beliebten Familienfeste in Bonn und der Region mit einem vielfältigen Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter anderem aus den Bereichen Literatur, Kunst und Musik stattfinden, sofern die dann geltenden Coronaschutzregeln dies zulassen.

Bereits zum dritten Mal werden zudem im Frauenmuseum Bonn Originalbilder verschiedener Künstlerinnen und Künstler gezeigt. Die Ausstellung mit dem Titel „Ich sehe was, was du gleich liest – Illustrationen aus Kinderbüchern“ ist vom 25. September bis 17. Oktober zu sehen und damit eine Woche länger als das Lesefest dauert.

Veranstaltungsorte in Bonn

In folgenden Museen und Kultureinrichtungen in Bonn sind Familienfeste und öffentliche Veranstaltungen geplant: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Kunstmuseum Bonn, GOP Varieté Theater Bonn, Juco – Internationales Familien-Begegnungszentrum, Skatepark Beuel, Haus der Natur, Haus Vielinbusch, Theater Bonn mit Oper und Schauspielhaus, Zentralbibliothek Bonn im Haus der Bildung, Kinderatelier im Frauenmuseum Bonn, Haus der Geschichte, Kulturzentrum Brotfabrik, Institut français, LVR-Landesmuseum Bonn, Museum August Macke Haus und Deutsches Museum Bonn.

Veranstaltungen in der Region

Auch in der Region ist einiges los. Mit dabei sind: Kunstmuseum Villa Zanders in Bergisch Gladbach, Haus Heisterbach in Königswinter, Stadtbücherei Rösrath, Adenauerhaus in Bad Honnef, Arp Museum Bahnhof Rolandseck in Remagen, Kolpingstadt Kerpen, Glasmuseum Rheinbach, Wachtberg, Max Ernst Museum Brühl des LVR, Schloss Homburg in Nümbrecht, Polnisches Institut Düsseldorf, Ulla-Hahn-Haus in Monheim.

Antje Leser ist Preisträgerin des Jugendbuchpreises „Wi(e)derworte“

Eine Jugendjury aus mehr als 40 Kindern und Jugendlichen hat Ende Juni das Buch „Luftschlösser sind schwer zu knacken“ von Antje Leser zum Gewinnertitel des Jugendbuchpreises „Wi(e)derworte“ der Stadt Monheim gekürt. Der Preis wird zum zweiten Mal in Zusammenarbeit mit Käpt’n Book verliehen. Die Kinder und Jugendlichen aus Bonn, Bornheim und Monheim haben in den vergangenen Monaten zahlreiche Bücher gelesen und in Videokonferenzen über ihre Favoriten diskutiert. Antje Leser wird den mit 5.000 Euro dotierten Preis im September in Monheim entgegennehmen.

Förderer

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert das Lesefest aus Mitteln der regionalen Kulturpolitik. Weiterhin erhält das Projekt eine Förderung der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West sowie des Goethe-Instituts Bonn und der Thalia Buchhandlung. Zudem wird es von zahlreichen kleineren und größeren Sponsoren sowie allen teilnehmenden Kommunen unterstützt.

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein