„Klaus der Geiger“ kommt – Laut! Lästig! Live!

0

Bad Honnef | Welcher deutsche Weltverbesserer kennt ihn nicht – „Klaus der Geiger“. Seine Karriere als Protestsänger begann in den legendären 68ern. Klaus Christian von Wrochem ist eine Gallionsfigur der neuen sozialen Bewegung und der bekannteste Straßenmusiker der Republik.

Er setzte sich musikalisch u. a. mit Wolfgang Niedecken für die Erhaltung der Schokoladenfabrik Stollwerck als alternativer sozialer Treffpunkt in der Kölner Südstadt ein und kämpft bis heute gegen Umweltverschmutzung, Krieg, Rassismus, Obrigkeitsdenken und Castortransporte.

Sein Markenzeichen sind Geige und Latzhose, seine Musik ist eine Mischung aus Jazz, Rock, Folk und Klassik.

In seinen künstlerischen Arbeiten macht sich von Wrochem immer wieder für Völkerverständigung stark. Bei einem Konzert im Jahr 2000 in Weißrussland spielte er vor dem Palast des weißrussischen Präsidenten Lukaschenko „Eisgekühlter Lukaschenko, Lukaschenko eisgekühlt …“. Im hautnah-Kleinkunstkeller tritt er zusammen mit Marco vom Punk-Kabarett „Heiter bis Wolkig“ („Lacht kaputt, was euch kaputt macht“) auf.

Den Zuhörer erwartet  bissige Konsumkritik, „laute Noten“ gegen Profitgier und politische Gewalt, Liebeslieder an Mutter Erde sowie Lieder und Texte gegen die Zerstörung von Umwelt und Natur – Laut! Lästig! Live!

 

21. April 2017, 20 Uhr

Fiese Lieder von der Straße
Klaus der Geiger und Marco von HbW
hautnah-Kleinkunstkeller im Zeughaus der Löstige Geselle
53604 Bad Honnef, Bergstr. 21

Abendkasse: 15/12 EUR

Online: Bonnticket, hautnah-kleinkunst.de

Vorverkauf: Brunnencafé, 53604 Bad Honnef, Hauptstr./Ecke Kirchstr.

 

 

Anzeige