Vernetzen

Windhagen

Kriegerdenkmal in Stockhausen: Sanierung wird dauern

Beitrag

| am

Windhagen – Das Ehrendenkmal für die gefallenen Stockhausener Soldaten ist nicht mehr standsicher. Vermehrt im hinteren Bereich fallen Steine aus dem Sockel und könnten Besucher verletzen. Die Dorfgemeinschaft hat sich bisher um die Pflege des Pflanzenbereiches rund um den Platz und die daneben stehende Ruhebank gekümmert. Hier wurde schon der Platz neu gepflastert und Rankgitter mit Pflanzen durch Fa. Wolfgang Köhn neu errichtet. Die neue Bank wartet auf besseres Wetter, um ihren Platz endgültig einzunehmen.

Auf Anfrage bei der Gemeinde wurde geklärt, wer der Eigentümer des Grundstückes ist. Eigentümer ist die Ortsgemeinde, die Mitglieder der Dorfgemeinschaft Stockhausen leisten hier nur ehrenamtliche Pflegetätigkeiten. Der Vorstand war mit der Fa. Matthias Krumscheid am Denkmal und hat Folgendes festgestellt: Das gesamte Denkmal muss auseinandergebaut werden, da der bröckelige Sockel nicht mehr trägt und die Befestigung der losen Steine keine Lösung sind. Mit schweren Maschinen soll die Gedenktafel vom Sockel gehoben werden, die Steine entfernt und der Sockel komplett erneuert werden. Da die Firma Krumscheid solche Maschinen nicht hat, geht die Suche nach geeigneten Firmen weiter.

Die Dorfgemeinschaft steht in den Startlöchern, um die Neubepflanzung vornehmen zu können. Die Gelder der Bepflanzung sind schon von der Ortsgemeinde bewilligt. Bevor die Bauarbeiten nicht erledigt sind, macht es allerdings wenig Sinn, dort neue Pflanzen einzusetzen. Es wird noch einige Zeit dauern, bis das Kriegerdenkmal wieder zum Verweilen einlädt.

Henny Bung-Bruns

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Windhagen

Radfahrer fuhr Schwangere an

Beitrag

| am

PKW

Windhagen – Samstag gegen 18:35 Uhr kam es in der Windhagener Hauptstraße zu einem Unfall zwischen einem 57-jähriger Fahrradfahrer und einer 27-jährigen schwangeren Fußgängerin. Glücklicherweise kam es lediglich zu leichten Verletzungen. Eine Gesundheitsgefahr für das ungeborene Baby bestand nach ersten Erkenntnissen nicht.

Weiterlesen

Königswinter

Neue Schwimmkurse

Beitrag

| am

Königswinter – Die SSG-Siebengebirge startet ab dem 07.05.2019 ab 15 Uhr neue Babyschwimmkurse und neue Anfängerschwimmkurse ab 15:45 Uhr in Rederscheid/Windhagen. Nähere Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf unserer Homepage ssg-siebengebirge.de. Wir freuen uns auf Sie.

Weiterlesen

Sport

Windhagen kassiert in der Nachspielzeit spielentscheidenden Gegentreffer

Beitrag

| am

Foto: SVW/W.Kage

Windhagen – Der SV Windhagen zeigte sich am Freitagabend in der Auswärtspartie in Altenkirchen gegen die SG Neitersen trotz einer 3:2-Niederlage wieder von seiner besseren Seite und ging offensiv und kampfstark in die Partie.

In der 5. Spielminute führte ein Angriff der Gastgeber zur 1:0 Führung durch Marco Scholz. Scholz traf mit einem satten “Kunstschuss” zunächst den Innenpfosten. Von dort schlug der Ball unhaltbar für den Windhagener Torwart Thomas Kosiolek im Tor ein.

Nach einem Freistoß von Fabio Ferreira-Böcker erzielte Johannes Rahn in der 18. Minute den verdienten Ausgleich. Danach hatte Windhagen Glück, dass ein Schuss der Neiterser nur den Pfosten traf und von dort den Weg in die Arme von Schlussmann Kosiolek fand. Vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff erzielte erneut Marco Scholz durch einen kraftvollen Drehschuss aus 16 Metern die erneute Neiterser Führung. Er nutzte dabei eine Unsicherheit in der Windhagener Hintermannschaft, die einen Gästeangriff nicht konsequent und zu kurz abgewehrt hatte.

Kurz nach der Halbzeit verhinderte Torwart Thomas Kosiolek durch einen Super-Reflex eine höhere Führung der Gastgeber. Nach einem sehenswerten Spielzug gelang Johannes Rahn in der 70. Spielminute mit einem Kopfball das 2:2. Einen Drehschuss vom zuvor eingewechselten Pawel Klos parierte der Neiterser Torwart.

Johannes Rahn (Mitte) war zweifacher Torschütze für Windhagen | Foto: SVW/W.Kage

In der Schlussviertelstunde war Windhagen die aktivere und dominierende Mannschaft, spielte voll auf Sieg und hätte mit etwas mehr Fortune den Führungstreffer erzielen können.

Groß war das Entsetzen bei Spielern und Fans des SV Windhagen, als der SG Neitersen in der letzten Spielminute (Nachspielzeit) nach einem Konter noch der 3:2 Siegtreffer durch den vorher eingewechselten Spieler Simon Langemann gelang.

Fazit: Nach dem Spielverlauf wäre ein Unentschieden verdient und gerecht gewesen. Leider hat sich die Gästemannschaft in einer weitgehend ausgeglichenen Partie nicht für ihren Einsatz belohnt und verharrt weiter auf Platz 16 in der Tabelle.

Am Sonntag, 31.3. trifft der SV Windhagen in einem schweren Heimspiel im Stadion Windhagen auf den aktuellen Tabellenersten der Rheinlandliga, den SV Morbach. Für die Windhagener Spieler heißt es nun, nach dieser unglücklichen Niederlage nicht die Köpfe hängen zu lassen. Mit Hilfe einer positiven Fan-Unterstützung ist auch im Spiel gegen Morbach alles möglich. (E.H.)

Weiterlesen

Stellenanzeige

Werbung

Tipp Termine

Mai, 2019

23Mai19:3022:30Jahreshauptversammlung der KG "Löstige Geselle 1946 e.V." Bad Honnef

26Mai19:0021:00HG.Butzko mit seinem neuen Programm „echt jetzt“

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Viel Vergnügen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X