deutsche seniorenmeisterschaften im kugelstoßen
Roland Wattenbach (l.) bei der DM im Kulgestoßen - Foto: TV Eiche

Bad Honnef – Normalweise räumt er bei Meisterschaften erste Plätze ab. Bei den diesjährigen deutschen Seniorenmeisterschaften im Kugelstoßen in Baunatal reichte es für Roland Wattenbach in der Altersklasse M65 “nur” zur Vize-Meisterschaft. Grund war eine Verletzung, die ihn in Trainingsrückstand brachte.

„Technisch war das noch katastrophal und die Trainingsleistungen hatten andere Weiten erwarten lassen“, sagte Roland Wattenbach nach dem Wettkampf. Die erzielten 12,07 m mit der 5 kg Kugel kamen nicht annähernd an frühere erzielte Ergebnisse heran. „Mir fehlen einige hundert Stöße, das lässt sich nicht so einfach kompensieren. Aber endlich kann ich jetzt wieder mehr trainieren“, freut sich der 66-jährige Neu-Ruheständler. Im nächsten Jahr sollen dann wieder bessere Weiten in den Ergebnislisten stehen.

Ruhestand bedeutet für Roland Wattenbach aber nicht “ruhen”: „Ich werde mich jetzt wieder der ehrenamtlichen Arbeit im TV Eiche widmen und die Leichtathletik Abteilung unterstützen.“ Dabei soll auch eine Leichtathletik Gruppe für ältere interessierte und fitte Senioren ins Leben gerufen werden, sowohl im Hinblick auf die Vorbereitung auf das Sportabzeichen, als auch für die Teilnahme an Wettkämpfen.

Anzeigeintersport

Trainingsmethodik soll dabei ein wichtiger Baustein sein. „Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass im Alter nicht nur ein Muskelabbau stattfindet, sondern sich die Schnellkraft noch wesentlich stärker reduziert. Das ist ein Problem im Hinblick auf die Sturzgefahr älterer Menschen“, wird der promovierte Physiker zitiert.

Mit den Erfahrungen der Sporthochschule Köln, die ein zukünftiges Programm unterstützen wird, sollen dann zukünftig neue Trainingsmethodiken im Hinblick auf Schnellkraft und Muskelaufbau auch im Programm des TV Eiche angeboten werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein