Kurz vor Weihnachten – 16 Kaninchen für Tierschutz e.V.

0
264

Bad Honnef /Königswinter – Kurz vor Weihnachten trennte sich ein Pärchen. Das bedeutete auch Pech für 16 Kaninchen. Denn weder die Frau wollte sich alleine um die Jungtiere kümmern noch der Mann. Wenigstens suchten sie Hilfe beim Tierschutzverein Siebengebirge.

Dort hatte sich Beate Ditscheid eigentlich auf eine ruhige Weihnachtszeit eingestellt. Dann wurden der Kaninchen-Expertin plötzlich neun Kaninchen angekündigt. Als Beate Ditscheid vor Ort die Tiere in Empfang traute sie ihren Augen nicht: In dem abgegebenen Karton schauten sie 16 kleine Kaninchen an.

Natürlich nahm die Tierschützerin alle mit, denn sie wusste, dass die Jungtiere draußen in einem Gitter-Käfig ohne vor Kälte schützenden Unterschlupf gehalten wurden – bei der derzeitigen Eiseskälte wäre das wohl nicht lange gut gegangen.

Nun lassen die Tierschützer alle 16 Fellnasen tierärztlich untersuchen, impfen und die Böckchen kastrieren. Ende Januar können sie dann in die Vermittlung gehen. Menschen, die Kaninchen adoptieren möchten, melden sich bitte bei der Pflegestelle für weitere Informationen: Tel. 02683 7444.

Die Versorgung der 16 Kaninchen, die Kastration der Böckchen und Impfung aller Kaninchen bedeutet für den Verein einen erheblichen Kostenfaktor. Deshalb freut sich die Kaninchenabteilung des Tierschutz Siebengebirge über Unterstützung in Form von Patenschaften für schwer vermittelbare Kaninchen oder eine Spende mit dem Stichwort ‚Kaninchen‘ (IBAN: DE 70 3705 0299 0000 191 601).

Auch ein Besuch der Vereinsseite im Internet lohnt sich immer: https://www.tierschutz-siebengebirge.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein