konrad adenauer haus
Foto: Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus

Bad Honnef-Rhöndorf – Die Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Bad Honnef-Rhöndorf veranstaltete einen Mal- und Bastelwettbewerb zum Thema „Meine schönste Brücke“. 55 Kinder aus Bad Honnef und Königswinter zwischen 4 und 12 Jahren hatten sich daran beteiligt. Das Thema wurde gewählt, weil Adenauer als Kölner Oberbürgermeister eine neue Rheinbrücke hatte errichten lassen und er bemüht war, als Bundeskanzler eine Brücke zum Nachbarland Frankreich zu schlagen.

Die Kinder ließen Ihrer Kreativität freien Lauf. Mit Stiften, Pinsel und Klebstoff entstanden Kunstwerke ganz unterschiedlicher Art. Manche waren eingebettet in traumhafte Landschaften mit Regenbögen und Schmetterlingen. Andere waren bevölkert von Anglern, außergewöhnlichen Fahrzeugen und bunten Gummibärchen. Unter einigen schwammen Entenfamilien. Und wiederum andere spannten sich nicht über Flüsse, sondern von Baum zu Baum oder von Turm zu Turm. Auf einer gebastelten Brücke war sogar eine Wespe gelandet und überquerte diese. Die Funktionstüchtigkeit des Bauwerks war hiermit eindeutig bewiesen!

Die Entscheidung fiel der achtköpfigen Jury sichtlich schwer, so dass sich am Ende alle Teilnehmer über größere und kleinere Preise freuen durften. Dies war möglich durch die umfängliche Unterstützung des Konrad-Adenauer-Freundeskreises, der den Kauf von Kinderbüchern im Wert von 250 Euro sponserte und durch eine sehr großzügige Spende der Firma Coppeneur, die insgesamt über 100 Schokoladentafeln und Schokolutscher beisteuerte.

hcw
hcw

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein