Mit „2G-Einlassbändchen“ unkompliziert shoppen

0
bändchen
Foto: Stadt Bad Honnef

Bad Honnef – Kulturveranstalter nutzen es schon länger, nun kommt es auch beim Einkauf in der City zum Einsatz: das sogenannte Einlassbändchen. Es signalisiert, dass seine Träger die 2G-Regel erfüllen. Die Einhaltung von 2G ist beim Shoppen und beim Besuch von Restaurants Voraussetzung.

Angeregt hatte die Werbegemeinschaft Centrum e.V. die Vereinfachung, um die Bändchen kümmerte sich die Stadt, um die Verteilung die Geschäftsleute.

Wer ein „Einlassbändchen“ möchte, bekommt dies gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises und dem Personalausweis werktags ab 10 Uhr am Kaffeestand am Marktplatz vor dem „Frauenzimmer“. Wer sich mit einem Bändchen als geimpft oder genesen zu erkennen gibt, muss beim Betreten von Geschäften und Restaurants nicht mehr kontrolliert werden.

Kundinnen und Kunden ohne Bändchen werden weiterhin ganz normal durch die Geschäfte vor Ort kontrolliert.

 

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein