Netzwerk Integration Königswinter bietet Antigen-Schnelltests für ehrenamtliche Integrationshelfer an.

0

Königswinter – In Königswinter gibt es rund 500 ehrenamtliche Integrationshelfer, die Geflüchtete in Fragen im Alltag, beim Verstehen und Ausfüllen von Formularen und Anträgen oder mit Sprachunterricht unterstützen. Nicht immer ist dies ohne persönlichen Kontakt möglich.

Aber gerade diese persönlichen Kontakte sind auch bei der Einhaltung aller möglichen Schutzmaßnahmen oft mit Unsicherheiten verbunden, zum Beispiel, wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass eine betreute Person sich mit Corona infiziert haben könnte.

Hier möchte das Netzwerk Integration Königswinter e.V. (NIK) unkomplizierte Hilfe leisten und bietet deshalb Corona-Antigen-Schnelltests an, bei denen ein Abstrich im Rachen vorgenommen wird. Die Tests werden durch eigens geschulte Personen vorgenommen.

Sie sind vom Bundesinstitut für Arzneimittel zugelassen, welches ihre Zuverlässigkeit mit über 98 % angibt. Wer einen begründeten Verdacht hat, dass er sich mit dem Sars CoV2 Virus infiziert haben könnte, kann sich telefonisch an das Netzwerk wenden.

Die Schnelltests werden nach Terminvereinbarung an zwei Orten durchgeführt:

  • Für den Talbereich in Königswinter-Altstadt, im Erich-Rentrop-Haus, dem evangelischen Gemeindezentrum in der Grabenstraße 22
  • Für den Bergbereich In Oberpleis beim Netzwerk Integration Königswinter, Dollendofer Str. 34
  • Eine Terminabsprache ist möglich montags, mittwochs und freitags zwischen 16 und 18 Uhr, je nachdem, wo man sich testen lassen möchte bei:
  • Im Talbereich: Michael Busalt, Tel: 0160 92 19 76 05
  • Im Bergbereich: Cornelius Henze, Tel: 0163 52 16 596

Das Netzwerk Integration Königswinter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Tests nur eine Momentaufnahme darstellen und dass die Namen und Kontaktdaten positiv getesteter Personen an das Gesundheits- und das Ordnungsamt weitergegeben werden.

Netzwerk Integration Königswinter e.V.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein