Neuhoff tritt 2020 wieder an

0
497

Bad Honnef – Otto Neuhoff, der 2014 als parteiloser Kandidat zum Bad Honnefer Bürgermeister gewählt wurde, will auch bei der Wahl 2020 erneut antreten. Das berichtet heute der GA. Dabei wolle ihn der CDU-Vorstand unterstützen und auf einen eigenen Kandidaten verzichten. Auch Unterstützung durch Bürgerblock und FDP würde sich abzeichnen. Eine Entscheidung der Mitglieder stehe noch aus.

Neuhoff wurde 2014 von den Bad Honnefer Grünen, die damals mit der CDU und der FDP eine Allianz bildeten, als Bürgermeisterkandidat aufgebaut. Fest stand vor der Wahl, dass bei einem Scheitern des CDU-Kandidaten Sebastian Wolff neben den Grünen CDU, Bürgerblock, FDP und FWG Neuhoff unterstützen würden. In der Stichwahl ging der parteilose Neuhoff als Sieger gegen den SPD-Kandidaten Guido Leiwig hervor.

Im Laufe der Amtszeit kam es immer wieder zu Spannungen zwischen den Bad Honnefer Grünen und Neuhoff. So drückte die grüne Fraktionsvorsitzende Gabriele Clooth-Hoffmeister in einer Ratssitzung ihre „tiefe Enttäuschung“ über Neuhoff aus und warf ihm im Zusammenhang mit dem Bürgerbegehren sogar „Trickserei“ vor. Besonders die Entscheidung um den Stadtgarten baute Spannungen zwischen den Grünen und ihrem „Ziehsohn“ auf.

Die SPD kündigte bereits während der Feier zum 1. Mai an, einen eigenen Kandidaten aufstellen zu wollen. Der kann zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich nur Guido Leiwig heißen. Spannend bleibt die Frage, ob die Bad Honnefer Grünen eine eigene Kandidatin oder einen Kandidaten ins Rennen schicken werden. Immerhin gingen sie aus der Europawahl in Bad Honnef als zweitstärkste Kraft hervor und lagen nur drei Prozentpunkte hinter der CDU. Sie holten 10 von 16 Wahlbezirken.

[pinpoll id=77466]

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein