„Nikolaus“ kam zur Tafel

Sozialverband VdK und Sackmarie e. V. spendeten

0
sachmarie
VdK und Sachmarie hatten Süßes und Obst für die Tafel dabei – v. l. Sigrid Heindl (Tafel), Petra Kunau-Goertz (Tafel), Hansi Gammler, Rudolf Haag, Friedhelm Staudt (Tafel), Jakob Walkembach, Dr. Rüdiger Fuchs, Lieselotte Zastrow (VdK) - Foto: Stadt Bad Honnef

Bad Honnef – Am Nikolaustag gab es zwei Mal eine schöne Zugabe für die Nutzerinner und Nutzer der Bad Honnefer Tafel des AWO Kreisverbandes Bonn/Rhein-Sieg e. V.

Anzeige

Die Mitglieder des Sozialverbandes VdK, Ortsverband Bad Honnef, hatten wie jedes Jahr, seit es die Tafel gibt, gespendet. Vorsitzende Liselotte Zastrow brachte 100 Nikoläuse, Äpfel und Mandarinen für die Tafel mit, damit sie von den ehrenamtlich Mitarbeitenden der Tafel verteilt werden konnten. Außerdem hatte sie von den Spenden der Mitglieder Ende November 20 Kärtchen vom Weihnachtswunschbaum abgenommen. Die Präsente sind besorgt und verpackt und können abgegeben werden, damit sie an Heiligabend an Kinder, die in nicht so begüterten Familien aufwachsen, oder Seniorinnen und Senioren weitergegeben werden können. Lieselotte Zastrow sagte: „Vor Weihnachten ist das alles viel Arbeit, aber ich mache das gerne.“

Die Mitglieder des Tanzcorps Sackmarie e. V. hatten ebenfalls gespendet. Wegen Corona hatte keine Veranstaltung der Karnevalisten stattfinden können, trotzdem hatten die Mitglieder gesammelt. Die Delegation des Vereins hatte 100 bunte Weihnachtstüten dabei, die mit Spekulatius, Printen und Süßigkeiten gefüllt waren. Die vielen Tüten waren schwer und wurden gemeinsam mit den ehrenamtlich Helfenden in die Ausgabestelle der Tafel befördert.

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein