Pfingstzeltlager das Malteser auf Grafenwerth: „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“

0
712

Bad Honnef | Am kommenden Pfingstwochenende ziehen 150 Malteser Jugendliche gemeinsam mit „Mogli“ und Balu“ aus dem bekannten „Dschungelbuch“ ins Honnefer Schwimmbad auf die Insel Grafenwerth. Bereits zum dritten Mal schlägt die Malteser Jugend aus der Erzdiözese Köln dort ihr traditionelles Pfingstlager auf – jedoch erstmals mit der Jugend aus dem Bistum Aachen.

Im Mittelpunkt der Tage vom 6. bis 9. Juni stehen die Abenteuer der bekannten Erzählung vom jungen „Mogli“, der als Findelkind bei Tieren im indischen Dschungel aufwächst und seine Erfahrungen mit den Naturgesetzen macht. Während der Lagerolympiade oder dem Geländespiel am Samstag treffen die jungen Menschen auf Aktionen und Herausforderungen, die sie einmal mehr an die Natur und den Umgang mit unserer Umwelt führen. Mit der großen Feldmesse am Abend des Pfingstsonntags erreicht das Zeltlager seinen Höhepunkt. Auch hier steht das Erleben der Schöpfung im Mittelpunkt.

Die Malteser Jugend ist die in Gruppen zusammengeschlossene Gemeinschaft von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Malteser Hilfsdienst e.V. Sie will den Leitsatz der Malteser „Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen“ in jugendgemäßer Weise umsetzen und für die ihr anvertrauten Menschen erlebbar machen.

Die Mitglieder in der Erzdiözese Köln engagieren sich in ca. 26 Gruppen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein