koppelaner
Koppelaner - Quelle: Ulrich Rechmann

Rheinbreitbach – Die „Koppelaner“, sind eine Gruppe von 20 ehrenamtlichen Bürgern aus Rheinbreitbach, die sich mehrmals im Jahr zur Pflege, Reinigung und Erhaltung der Außenanlage „auf dem Koppel“ treffen.

Anfang des Jahres hat sich die Gruppe bei der LEADER-Region Rhein-Wied mit dem Projekt „Umgestaltung der Gedenkstätte/Aussichtspunkt auf dem Koppelplateau“ für die Förderung von ehrenamtlichen Akteuren beworben. Nun erreichte uns die freudige Nachricht, dass unser Projekt im Rahmen eines Auswahlverfahrens mit 2000 € gefördert wird.

Projektziel ist die Aufwertung des Erscheinungsbilds unseres beliebten Ausflugsziels. Es sollen neue Abfallbehälter und Liegebänke aufgestellt werden. Weiterhin ist geplant die Beschriftung der 1925 errichten Gedenktafeln zu erneuert bzw. zu ergänzen. Mit der einmaligen Aussicht auf Eifel, Rheintal, Kölner Bucht und dem Siebengebirge soll nach Projektabschluss ein attraktiver Anziehungspunkt für Ortsbewohner, Ortsvereine/Kirchen und Wanderer zur Verfügung stehen.

Der Startschuss zur Umsetzung des Projekts wurde bereits mit dem Aufstellen eines „Bienenhotels“, welches uns von der Angliederungsgenossenschaft des Eigenjagdbezirks Unkel zur Verfügung gestellt wurde, gemacht.

Da die „Koppelaner“ nur ehrenamtlich tätig und kein eingetragener Verein sind, wird die Aufbringung des finanziellen Eigenanteils und die Vorfinanzierung des Projekts eine besondere Herausforderung sein. Hier sind wir auf die finanzielle Unterstützung von Mitbürgern/-innen, Firmen und Vereinen angewiesen.

Sollten Sie unser Projekt durch eine Spende unterstützen wollen, sprechen Sie uns bitte gerne an.

Ulrich Rechmann

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein