Radeln ohne Alter: Mit der Rikscha zum Martini Markt

0
Die beiden Rikscha-Piloten Jens Knoth und Michael Richarz brachten am Dienstag die neue Rikscha nach Bad Honnef, wo der Erste Beigeordnete Holger Heuser und Nadine Batzella, Leiterin des Fachdienstes Soziales und Asyl, das Fahrzeug mit Dank an die Piloten und die Spender in Empfang nahmen - Foto: Thomas Heinemann

Bad Honnef – Mitte April waren die Aktiven Senioren in Bad Honnef mit Unterstützung des Fachdienstes Soziales und Asyl in das Projekt „Radeln ohne Alter“ gestartet. Jetzt geht das Projekt in die nächste Phase: am Dienstag ist die neue Rikscha nach Bad Honnef überführt worden. Sie soll nun erprobt und bereits zum Martini Markt Ende Oktober offiziell in Betrieb genommen werden.

Im Projekt Radeln ohne Alter bringen ehrenamtliche Rikscha-Fahrer Senioren bei gemeinsamen Ausfahrten auf einer Rikscha zurück zu liebgewonnenen Orten. Der Auftakt im Frühjahr fand mit einer geliehenen Rikscha statt und die Erwartungen an das Projekt waren mehr als übertroffen worden, erinnert Holger Heuser, Erster Beigeordneter der Stadt Bad Honnef: „Das Projekt Radeln ohne Alter verbindet Orte, verbindet Generationen und steht für eine gelebte Teilhabe jener Seniorinnen und Senioren, die ohne fremde Unterstützung im Aktionsradius stark eingeschränkt sind.“

Während des Probebetriebs hatte die Stadt auf ein Leihfahrzeug zurückgreifen müssen. Daher hatte sie im Frühjahr begonnen, sowohl um Pilotinnen und Piloten für die Rikscha zu werben als auch Sponsoren eines eigenen Fahrzeugs, das am Dienstag bei einem Fachhändler in Bonn abgeholt wurde.

Das Aalkönig Komitee, die Alltags- und Demenzbegleitung Ivonn Mehnert, Unternehmer Christoph Matuschik von der Süd Apotheke, das Optikhaus Beth, die Eheleute Bühne, Jörg und Dirk Pütz vom HIT-Markt sowie das Dr. Kneip Pflegeheim hatten für den Kauf des Fahrrads gespendet.

Die Rikscha bietet zwei Sitzplätze, einen Anschnallgurt, ein Sonnendach und wird mit Unterstützung eines Elektroantriebs beschleunigt. In den kommenden Tagen wird das Fahrzeug mit seinen spezifischen Fahreigenschaften auf Herz und Nieren geprüft, kündigen die Piloten Michael Richarz und Jens Knoth an.

Zum Martini Markt kommt die Rikscha bereits zum Einsatz und wird später noch einmal der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Thomas Heinemann

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein