Vernetzen

Bad Honnef

Rheinisch-Westfälischer Staatspreis für Denkmalpflege geht nach Bad Honnef

Beitrag

| am

Bad Honnef | Das Haus Mayer-Kuckuk in Bad Honnef wurde im Jahr 1967 innerhalb von nur sechs Tagen erbaut. Es gilt als typisches Beispiel für den industriellen Fachwerkbau der Nachkriegszeit. Im Laufe der Jahre traten bei dem Holzbau jedoch Fäulnis- und andere Schäden auf, die das Haus unbewohnbar machten. Die Eigentümer und gleichzeitig Bewohner haben es jetzt aufwändig saniert und durch den Austausch des Ständerwerks für die Nachwelt erhalten. Für diese Einsatzbereitschaft wird ihnen der Rheinisch-Westfälische Staatspreis für Denkmalpflege verliehen. Der mit 7.000 Euro dotierte Preis wird vom Land NRW gestiftet und vom Bauministerium sowie dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) organisiert. Ende März 2017 wird Bauminister Michael Groschek die Sieger im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung ehren.

“Es ist toll, dass sich Privatleute und Initiativen so vorbildlich für ihr Denkmal einsetzen. Diesen freiwilligen, zeit- und kraftaufwändigen Einsatz würdigen und fördern wir mit dem Staatspreis”, sagte Minister Groschek anlässlich der Bekanntgabe der Preisträger. “Die Eigentümer Andrea Köhler und Hartmut Witte ermöglichen uns durch ihre Arbeit einen Blick in die Geschichte der Bautechnik und Bauwirtschaft in unserem Land. Sie sowie die anderen Prämierten haben einen hervorragenden Beitrag zum Denkmalschutz im Rheinland geleistet.”

Insgesamt 26 Bewerbungen aus dem ganzen Rheinland sind dem LVR-Amt für Denkmalpflege als beteiligtem Fachamt eingereicht worden. Jede der Bewerbungen erfüllte die Auslobungskriterien: Die Bewerberinnen und Bewerber mussten als Privatleute ein gefährdetes Baudenkmal innerhalb der vergangenen zwei Jahre instand gesetzt haben. Auch ehrenamtlich Tätige waren dabei. Über den eigentlichen Staatspreis hinaus gibt es fünf undotierte Anerkennungen:

Der Trägerverein “Haus der Vereine in der Alten Dreherei” in Mülheim hat das vom Abriss bedrohte Industriedenkmal gesichert, wiederhergestellt und zu einem Begegnungs- und Ausstellungsort für Vereine umgebaut.

Das Kolumbarium in Duisburg ist ein gutes Beispiel dafür, wie ein nicht mehr benötigtes Kirchengebäude umgenutzt und dadurch eine wirtschaftliche und nachhaltige Verwendung möglich gemacht werden kann.

Dank des ehrenamtlichen Engagements des Mühlenvereins wird zukünftig die 1834 erbaute Lohmühle in Duisburg-Baerl im Rahmen von Schauveranstaltungen die Funktionsweise der originalen Mahltechnik vorstellen.

Engagierte Privateigentümer haben das 1975 durch den Architekten Horst Schmitges errichtete Wohnhaus Wolfskull 10 in Viersen grundsaniert. Dabei haben sie einen hohen Anteil der Originalsubstanz übernommen und das Gebäude denkmalgerecht an moderne Lebensumstände angepasst.

Das Sudhaus der Lohbusch-Brauerei in Viersen war vollkommen marode – jetzt ist im “Denkmal Sudhaus” dank der Rekonstruktion durch die Eheleute Marlies und Peter Zaum die Psychiatrische Hilfsgemeinschaft Viersen untergebracht.

Hintergrund: Der Rheinisch-Westfälische Staatspreis für Denkmalpflege wird alle zwei Jahre im Wechsel im Rheinland und in Westfalen ausgelobt. Er richtet sich an Denkmaleigentümerinnen und -eigentümer, die ein gefährdetes Denkmal vorbildlich instand gesetzt haben. Die Maßnahmen sollten weitgehend vollendet oder in den vergangenen zwei Jahren abgeschlossen worden sein. Eine Jury aus namhaften Fachleuten und Praktikern der Denkmalpflege wählt die Preisträger aus. Das Spektrum der Denkmäler ist breit gefächert. Es umfasst unter anderem private Wohnhäuser, Kirchen, Gutshöfe, Gaststätten, Fabrikationsstätten, Grünanlagen, technische Bauten, soziale Einrichtungen und archäologische Zeugnisse der Vergangenheit.

Am 26. März 2017 findet die Verleihung mit Minister Groschek, der Landtagspräsidentin Carina Gödecke und der Direktorin des Landschaftsverbandes Rheinland Ulrike Lubek in der ehemaligen Abtei Brauweiler statt.

Foto: Hartmut Witte

 

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef

Maxx by Steigenberger: Tombola-Erlös an die Tafel

Beitrag

| am

Bad Honnef – Gut besucht war der Tag der Offenen Tür im Maxx by Steigenberger. Über 200 Besucher wollten sehen, wie sich das Hotel verändert hat.

Bei einer Tombola gab es viele Preise zu gewinnen, unter anderem mehrtäige Übernachtungen in hochklassigen Hotels. Der Erlös der Tombola kam der Bad Honnefer Tafel zugute. “Glücksfee” spielte einmal mehr Bürgermeister Otto Neuhoff.

Hier mehr über die Veranstaltung (mit Video)

 

Weiterlesen

Bad Honnef

“Wenn die Industrie etwas nicht will, machen wir nichts”

Der Selhofer Industrieberater Peter Muss über die Chancen von “Wasser zu Kraftstoff”

Beitrag

| am

Bad Honnef – Alle reden vom Diesel und E-Motor. Mit beiden hat Peter Muss kein Problem. Aber: Würde man dem Diesel nur 10 Prozent Wasseranteil hinzufügen, könnten die Abgaswerte um mehr als 80 Prozent gesenkt werden. Das wäre gut für die Umwelt. Sagt Peter Muss.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Viel Hoffnung hat er allerdings nicht. Nach seinen Erfahrungen haben mächtige Lobbyisten kein Interesse an einer Veränderung. Und die Politik würde nur das unterstützen, was die Industrie wolle.

Als Inhaber einer Technologiefirma hat Muss Kontakte zu globalen Netzwerken, die sich mit der Behandlung von Energie, Wasser, Luft und Flüssigkeiten beschäftigen. Honnef heute traf den Techniker und Industrieberater aus Selhof im Bistro Ludwig.

Weiterlesen

Bad Honnef

Grund für Absage: Kein Ausschussvorsitzender da

Beitrag

| am

Bad Honnef – Kurzfristig wurde die für heute angesetzte Sitzung des Ausschusses Stadtentwicklung, Planen und Bauen verschoben. Die Verwaltung gab dafür terminliche Gründe an.

Auf Anfrage von “Honnef heute” teilte die Stadt heute mit, dass der Vorsitzende sowie sein Stellvertreter verhindert sind.

Die Sitzung soll nun am Donnerstag, 27.06.2019, stattfinden.

Weiterlesen

Stellenanzeige

Werbung

Tipp Termine

Juni, 2019

01Jun11:0022(Jun 22)15:00Weltbaustelle Infostand am Marktplatz Bonn

20Jun15:0016:30Tanz mit

20Jun20:30Akustik Folk Session

21Jun17:0020:00Critical Mass Sieg(burg)

24Jun17:0018:30Grüner Stadtspaziergang - Flora und Fauna an Wegen und Wänden

25Jun19:0021:00Zero Waste Bonn Neulingstreffen + Brainstorming

28Jun(Jun 28)18:0029(Jun 29)17:30Planspiel zum Ernährungsrat: Testspielrunde

29Jun10:0015:00Wiesen und Weiden – Botanischer Bestimmungskurs mit Exkursion

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Viel Vergnügen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X