Schloss Hagerhof Realschueler 2021
Schloss Hagerhof Realschueler 2021 Foto: Claudia Hennerkes

Bad Honnef-Selhof – Am vergangenen Freitag versammelten sich die 35 Absolvent:innen der Realschule im Beisein ihrer Eltern in der Turnhalle, die in Hagerhof-Farben geschmückt war. Für einen festlichen Rahmen sorgten, wie so oft, die Schüler:innen der Musik- und Musicalschule. Laura Stergel, begleitet von Gerhard Preuten am Klavier, machte mit ihrer Violine den Auftakt.

In der anschließenden Rede zeigte sich Schulleiter Dr. Sven Neufert stolz auf die Leistungen: alle 35 Schüler:innen haben den Mittleren Schulabschluss erreicht, 25 davon die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe. 14 Absolvent:innen haben eine Eins vor dem Komma, 16 Jugendliche werden dem Hagerhof erhalten bleiben.

Hier darf vor allem auch die enorme Leistung von Roulin Omar nicht unerwähnt bleiben. Die gebürtige Syrerin kam in der 7. Klasse an den Hagerhof und sprach nicht ein einziges Wort Deutsch. Mit einem Durchschnitt von 1,5 machte sie jetzt den viertbesten Abschluss des Jahrgangs.

In seiner Rede machte der Schulleiter den Schüler:innen Mut, auch in Pandemie-Zeiten den Glauben an die Zukunft nicht zu verlieren: „Ich wünsche Euch, egal ob ihr jetzt in eine Ausbildung geht oder weiterhin die Schule besucht, dass ihr stark und optimistisch bleibt.“

Stimmgewaltig zeigten sich zwischen den Reden Ronja Hähr, die aus dem Musical “Mean Girls” sang, Petra Frisch, die “Let it go” von Idina Menzel vortrug und Sarah Hoffmann mit “Schwesterherz”. Antonia Gutermuth und Elias Rehm erinnerten sich an die vergangenen Jahre auf der Realschule. An Klassenfahrten nach Langeoog, Floßfahrten auf gefährlichen Gewässern und gemeinsames Skifahren. „Alle diese kleinen Erinnerungen machen uns heute aus.“

Das findet auch Kelubia Ekoemeye, der mit seinen Worten die Zeit von der fünften bis zur 10. Klasse aus Sicht des Klassenlehrers beschreibt: „Wie ein wundervolles Kunstwerk sehen eure Entwicklungen heute aus.“ Die ein oder andere Anekdote lässt so manchen Zuhörer im Publikum schmunzeln – weiß man doch meistens sehr genau, wie es den eigenen Kindern ergangen ist. Sein Fazit: „Und denkt immer daran: Das Leben ist kein Hagerhof!“

In der Rede der Eltern schaute Simon Rehm auf die vergangenen Jahre zurück, Timo Gutermuth wagte für die Absolvent:innen einen Blick in die Zukunft. Dessen Tochter rührte einige Zuschauer am Ende zu Tränen, als sie “When we were young” von Adele am Klavier präsentierte. Trotz Pandemie – es war ein toller Abschluss.

Wir gratulieren den Realschulabsolvent:innen:

Mehreen Anders, Lars Auen, Maximilian Bartels, Marco Basten, Julia Baumgarten, Helena Brandkamp, Johannes Brinkmann, Nafissatou Diaw, Isabel Kim Dill, Joelle Feiden, Tabea Fuchs, Marvin Gallon, Paula Gemmer, Antonia Leni Gutermuth, Lorenz Hemminghaus, Julia Hoffmann, Hagen Wilhelm Kätelhut (1,4), Björn Kramer, Janne Wigand Leon (1,2), Lasse Linden, Jacob Lindenthal, Gina Lorbetzki, Ousmane Ndiaye, Roulin Omar (1,5), Vivien Petschik, Henry Ploemacher, Elias Leopold Rehm (1,2), Adrian Reupke, Moritz van Sambeck, Tobias Schlösser, Fynn Schmitz, Leonie Schneider, Julia Schreiber, Lionarth Schwarz, Lena Trippen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein