Schock! Badebetrieb im Lehrschwimmbecken wird eingestellt

0
3640

Bad Honnef-Aegidienberg. Der Badebetrieb im Aegidienberger Lehrschwimmbecken wird eingestellt. Detaillierte Untersuchungen hätten ergeben, dass die Statik des Betonbeckens und die Standsicherheit nicht mehr ausreichend seien, teilt die Stadt mit. Die neuen Erkenntnisse führten zwangsweise zur Schließung des Lehrschwimmbeckens.

„Der wesentliche Grund, der die Sicherheit der Badegäste und des Personals gefährdet, ist die nicht mehr ausreichende Standsicherheit der Betonwände des Schwimmbeckens infolge von eindringendem Chlorwasser in den Beton. Dies führt zu einer Korrosion der Stahlbewehrung im Beton und schließlich zu einhergehenden Betonabplatzungen und freiliegender Bewehrung, wie sie schon in den Kellerräumen zu erkennen sind“, so die Stadt weiter in ihrer heute verschickten Pressemeldung. Laut Gutachter müsse der Badebetrieb kurzfristig eingestellt werden.

Zunächst schien es offensichtlich möglich zu sein, die mangelnde Standsicherheit durch zusätzliche temporäre Maßnahmen auszugleichen. Da aber im Keller des Bades auf engstem Raum eine Vielzahl von Rohrleitungen, Kabeln und Lüftungsschächten verlaufen, sei die Umsetzung des Abstützungs- und Aussteifungskonzeptes ohne wesentliche Umbauarbeiten der Technischen Einrichtungen nicht möglich, erklärt die Verwaltung. Darüber hinaus könne die Arbeitssicherheit der Beschäftigten nicht mehr aufrechterhalten werden, da bei Gefahr die Fluchtwege im Keller verbaut wären.

„Ich bedauere die Schließung des Lehrschwimmbeckens in Aegidienberg sehr. Die Bäderbetriebe sind bemüht, so schnell wie möglich die notwendigen Schritte für die Fortführung eines Badebetriebes in Aegidienberg einzuleiten“, so Hans-Joachim Lampe-Booms, Betriebsleiter der Bad Honnefer Bäder. „Aller Voraussicht nach macht eine Sanierung des Bades unter den gegebenen Umständen keinen Sinn mehr“. Lampe-Booms hofft, in Kürze eine neue Planung vorlegen zu können.

In der ersten Sitzung des Betriebsausschusses in diesem Jahr, am 29.1.2019, soll das Gutachten vorgelegt und eine Entscheidung über die weiteren Schritte getroffen werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein