Sibi-Betriebspraktikum – Drei Schüler berichten

0

 

von Florian Ochmann

Bad Honnef | Seit einigen Jahren machen die neunten Klassen des Sibi unter der Leitung von Michael Weyland ein Betriebspraktikum. Das Praktikum dauert zwei Wochen und findet immer im Januar statt. Am Montag starteten wieder Schüler zu 14 Schnuppertagen ins Berufsleben. Drei berichten von ihren ersten Eindrücken.

Kai-2
Kai

Kai macht ein Praktikum bei Intersport Axel Schmidt, das von 9:30 – 18:30 dauert. Seine Aufgaben bestehen aus dem Sortieren neuer Waren, er muss verkaufen und das Lager aufräumen. Er sagt, das Team wäre sehr nett und Freddy, der ihm bei seinem Praktikum unterstützt, ist ein toller Betreuer. Sein einziger Kritikpunkt bezieht sich auf die Langeweile, die aufkommt, wenn es nichts zu tun gibt.

Bako
Bako

Bako macht sein Praktikum bei 7G runergy, das von 9:30 – 17:00 geht. Er reinigt morgens den Laden, prüft Pakete auf den richtigen Inhalt und räumt Schuhe ins Regal. Er schätzt die entspannte und familiäre Atmosphäre, bei der kein Stress aufkommt. Für ihn gibt es an dem Betrieb nichts zu kritisieren.

Florian macht sein Praktikum bei Honnef heute, das täglich von 11:00 – 16:30 geht, manchmal auch länger. Er begleitet Rainer Hombücher bei Terminen, führt Interviews, trägt Termine ein, schießt Fotos und schreibt lokale Nachrichten. Er findet es gut, dass er nicht den ganzen Tag dasselbe machen muss, weil es immer unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen gibt.

Kai-1
Kai sortiert Schuhe
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein