Folgen Sie uns

Königswinter

Steinschlag am Drachenfels: Heute weitere Sicherungsmaßnahmen

Beitrag

- Veröffentlicht am

drachenfels - Steinschlag am Drachenfels: Heute weitere Sicherungsmaßnahmen

Königswinter – Im Bereich der Felsböschung entlang des Kutschenweges zwischen der Bergstation der Zahnradbahn und dem Wendeplatz beginnen heute erste Sicherungsarbeiten, teilt die Bezirksregierung Köln mit. Um die Straße abzusichern, wird hier ein 1,50 Meter hoher Bohlträgerverbau gegen den Hang eingebaut.

Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich 4 – 6 Wochen. Die Kosten belaufen sich auf rund 150 Tsd. Euro.

Im März hatten sich in dem Bereich mehrere Felsblöcke gelöst. Der Gefährdungsbereich auf einer Länge von circa 60 Metern wurde umgehend aus Sicherheitsgründen mit Baken abgesperrt.

Der Kutschenweg, als derzeit einzig durchgängig befahrbarer und begehbarer Zugang zum Drachenfelsplateau, bleibt während der Bauarbeiten für den Zulieferverkehr, als auch für den Fuß – und Radverkehr prinzipiell geöffnet. Kurzfristige temporäre Schließungen sind jedoch nicht ausgeschlossen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Weitere Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.