bhag stromkasten
BHAG-Stromkasten an St. Aegidius

Bad Honnef-Aegidienberg – Aufregung in Aegidienberg! Einen Tag nach dem Auftritt von “De 3 Äsl vum Drachenfels” auf dem Aegidiusplatz fiel Samstagabend um 18.16 Uhr auf dem Berg in verschiedenen Gegenden der Strom aus.

Auslöser für die Störung waren zwei gleichzeitig aufgetretene Defekte, teilt heute die Bad Honnef AG mit. Diese „Doppelfehler“ kämen relativ selten vor und gestalteten die Lokalisation der Fehlerstellen als schwierig.

Insgesamt waren an dem Abend sechs Mitarbeiter der BHAG im Einsatz. Eine Beschädigung eines Mittelspannungskabels in der Klosterstraße wurde schnell lokalisiert, so die BHAG. Durch diese Beschädigung und eines darauffolgenden Erdschlusses sei es allerdings zu einem zweiten Fehler in der Alten Straße gekommen.

Betroffen waren 15 Trafostationen mit ca. 1600 Kunden in den Orten Himberg (teilweise), Markt, Hövel, Siefenhoven und Brüngsberg. Um ca. 19:30 Uhr hatten die ersten Kunden wieder Strom, die Störung war um 20:43 Uhr endgültig behoben. Zwischenzeitlich wurden Teile mit Unterbrechungen, bedingt durch notwendige Schaltungen, wieder versorgt.

Die BHAG betont, dass ein Stromausfall wie am Samstag ungewöhnlich sei und in dieser Art äußerst selten vorkomme – für das Netz der BHAG sei in den vergangenen 30 Jahren nur ein vergleichbarer Vorfall bekannt.

Kersten Kerl, Vorstand der Technik bei der BHAG: „Bei dem Betrieb von Stromnetzen wird die n-1-Regel strikt eingehalten. Die besagt, dass bei einem Ausfall von nur einem Anlagenteil, die Funktionstüchtigkeit der Anlage weiterhin gewährleistet ist.“

Kern dankt allen an dem Einsatz beteiligten Mitarbeiter/innen der BHAG für Ihren schnellen und professionellen Einsatz.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein