Vernetzen

Basketball

Super-Dragons gewinnen auch in Dresden

Dresden Titans vs. Dragons Rhöndorf 71:73 n.V. (20:14 / 17:14 / 9:20 / 18:16 / 7:9)

Beitrag

| am

Bad Honnef | Große Freude im Lager der Dragons! Die Spieler von Thomas Adelt siegten auch im dritten Spiel der laufenden Saison gegen die Dresden Titans. Nach dem Schlussviertel hieß es  73:71 für die Rhöndorfer.

In einer hart umkämpften und spannenden Partie konnte sich die Mannschaft von Headcoach Thomas Adelt nach Verlängerung bei ProA-Absteiger Dresden Titans durchsetzen. Topscorer der Dragons wurden Alexander Möller mit 18 Punkten, 10 Rebounds und Kameron Taylor mit ebenfalls 18 Punkten.

Coach Adelt schickte vor 1.086 Zuschauen die bereits bewährte Startformation um Viktor Frankl-Maus, Kameron Taylor, Thomas Michel, Yannick Kneesch und Kevin Thomas ins Spiel, die sich jedoch zu Beginn schwer tat. Nach einer langen Anreise erwischten die gastgebenden Titans den besseren Start und setzten sich nach drei Minuten mit 9:0 ab, ehe Viktor Frankl-Maus mit einem Dreier die ersten Punkte für seine Farben erzielte. Es entwickelte sich die erwartet spannende Partie, in welcher der 19-jährige Center Alexander Möller mit vier Punkten in Folge die Dragons auf 12:15 zurück ins Spiel brachte.

Dann konnten sich die Titans wieder absetzen und führten Mitte des zweiten Viertels nach mit 32:24. Diesen Vorsprung hielt der ProA-Absteiger aus Dresden bis zum Halbzeitpfiff.

In der zweiten Hälfte verkürzte Rhöndorf zunächst auf 37:42, was die Dresden Titans zu einer Auszeit zwang. Valentin Blass war es vorbehalten, mit einem erfolgreichen Sprungwurf mit der Schlusssirene das 48:46 für Rhöndorf zu erzielen und somit die 20:9-Aufholjagd des 3. Viertels zu krönen.

In einer weiterhin punktearmen Partie fanden die Dresdner dann wieder besser ins Spiel und konnten sich Mitte des vierten Viertels durch einen erfolgreichen 3-Punkte-Wurf von Helge Baues mit 56:50 absetzen, welchem am Ende mit 27 Punkten und 11 Rebounds ein beachtliches Double Double gelang. Doch diese Führung hielt nicht lange Bestand, denn Kevin Thomas sorgte mit einem Korbleger zweieinhalb Minuten vor Ende mit 62:61 für den erneuten Führungswechsel. Die letzten Minuten glichen dann einem Krimi. Rhöndorf erhöhte auf 64:61, ehe erneut Helge Baues durch zwei Freiwürfe auf 63:64 verkürzte und anschließend Sebastian Heck mit zwei Freiwürfen zwei Sekunden vor Ende sogar die Chance auf den Sieg hatte. Doch er traf nur einen der beiden Würfe und somit ging es mit 64:64 in die fünfminütige Extraspielzeit.

Hier konnten sich die Dragons Rhöndorf mit drei Punkten von Kevin Thomas und zwei weiteren Zählern von Alexander Möller mit 69:64 drei Minuten vor Ende absetzen. Doch die Titans gaben nicht auf und verkürzten 50 Sekunden vor Ende auf 69:71. Erneut Kevin Thomas sorgte dann fünf Sekunden vor Ende mit zwei erfolgreichen Freiwürfen zum 73:69 für die Vorentscheidung, der erfolgreiche Korbleger von Janek Schmidkunz sollte nur noch Ergebniskosmetik sein.

Am kommenden Wochenende heißt es dann wieder zu Hause Feuer.Und.Flamme, wenn die Drachen am Samstag, den 14.10.2017, um 19 Uhr die Zweitvertretung des FC Bayern München Basketball im heimischen DragonDome empfangen und darauf hoffen, ihren guten Saisonstart vor heimischer Kulisse weiter ausbauen zu können. Tickets gibt es online unter www.dragons.de oder im Vorverkaufsshop bei KreativFreiRaum in Bad Honnef.

Thomas Adelt (Headcoach Dragons Rhöndorf): „Es war sicherlich kein gutes Spiel offensiv, aber in der zweiten Halbzeit sind wir durch eine kämpferische Leistung zurück ins Spiel gekommen. Auch so hässliche Spiele muss man auswärts erst einmal gewinnen und spricht für unsere Moral. Jetzt werden wir uns auf Bayern vorbereiten und freuen uns dort auf eine hoffentlich wieder volle Halle und mit unseren tollen Fans im Rücken den nächsten Schritt zu gehen.“

Rhöndorf: Frankl-Maus (16, 7 Rebounds), Taylor (18, 6 Rebounds), Thomas (11, 9 Rebounds), Blass (2), Geretzki (2), Dia (dnp), Vermum (dnp), Kneesch (2), Möller (18, 10 Rebounds), Koschade, Michel (2), Elksnis (2)

Dresden: Bennet (6), Nießen, Berge (dnp), Schmidkunz (12), Madunic (5), Baues (27, 12 Rebounds), Nagora (5), Fall (4, 11 Rebounds), Niendorf (dnp), Heck (7), Thompson (5)

Basketball

Dragons verlieren in Würzburg 94:82 – Adelt: Es wäre mehr möglich gewesen

TG s.Oliver Würzburg vs. Dragons Rhöndorf 94:82 (25:11/28:29/26:22/15:20)

Beitrag

| am

Szene aus dem Spiel gegen Elchingen

Bad Honnef. Ohne Punkte treten die Dragons den Heimweg nach Bad Honnef an. Bei s.Oliver Würzburg gab es eine 94:82-Niederlage.

Die Gäste konnten sich bei Yannick Kneesch bedanken, dass sich der Rückstand zur Halbzeit mit 53:40 noch in Grenzen hielt. Kneesch erzielte allein 13 Punkten im zweiten Viertel.

In der zweiten Hälfte drängte die TG s.Oliver Würzburg auf eine Vorentscheidung und konnte, angetrieben von US-Boy Dexter Sienko, zwischenzeitlich auf 79:58 davonziehen. Unter dem Kommando von Kwan Waller bliesen die Dragons zur Aufholjagd. Immer wieder schaffte es der US-Amerikaner die Defense der Würzburger zu attackieren und selbst abzuschließen. Spätestens beim Stand von 84:78 war die Spannung im Sportzentrum Feggrube wieder spürbar.

Doch die knappe Rotation und der kämpferische Einsatz hatten merklich Kraft gekostet und mit individuellen Fehlern brachten sich die Dragons am Ende selbst um den möglichen Sieg.

Das Rebound-Duell (34-50) konnten die Dragons für sich entscheiden. Weniger erfolgreich waren sie hingegen vor allem bei Freiwürfen, hinzu kamen 21 Ballverluste.

Thomas Adelt (Headcoach Dragons Rhöndorf): „Leider ein Spiel mit einem frustrierenden Ende für uns. Wir können uns vom Einsatz her keinen Vorwurf machen, aber in einigen Situationen waren wir nicht smart genug und hatten vor allem in der ersten Halbzeit Probleme, Badu Buck in den Griff zu bekommen. Am Ende überwiegt das Gefühl, dass hier mehr möglich gewesen wäre.”

Rhöndorf: Waller (30/2-3er, 9 Assists), Dia (2), Kneesch (13/3), Horvath (1), Meister (2), Koschade (3/1, 6 Assists), Riauka (14, 20 Rebounds), Falkenstein (5), Möller (12)
Würzburg: Buck (26/5-3er), Böhmer (5/1), Stechmann (4), Hadenfeldt (9/1),

Weiterlesen

Basketball

Dragons reisen in den Schwarzwald

Beitrag

| am

Bad Honnef. Premiere für die Dragons: Am Samstag reist der ProB-Ligist zum ersten Mal in den Schwarzwald zu einem Duell mit den ambitionierten Korbjägern von den wiha Panthers Schwenningen. Beginn ist um 20 Uhr.

Der Aufsteiger aus dem Südwesten der Republik konnte mit zwei Siegen einen optimalen Saisonstart für sich verbuchen und dürfte für die Dragons nicht leicht zu spielen sein. Die dürften zudem noch mit der hohen Niederlage des letzten Spieltages beschäftigt sein.

Thomas Adelt: „Die Panthers sind sehr gut aufgestellt und als starker Aufsteiger ein sicherer Playoff-Kandidat für mich. Das Team ist routiniert und hat einige Akteure in seinen Reihen, die bereits erfolgreich in den deutschen Profi-Ligen gespielt haben. Wir wollen beweisen, dass wir auswärts anders auftreten können als zuletzt in Gießen.”

Weiterlesen

Basketball

Jahreshauptversammlung der Dragons

Beitrag

| am

Bad Honnef. Der Vorstand des Rhöndorfer TV lädt seine Mitglieder zur ordentlichen Jahreshauptversammlung ein. Diese findet am Mittwoch, den 26. September 2018 um 20:00 Uhr in der Aula des Gymnasiums Hagerhof statt.

Ein Schwerpunkt der Jahreshauptversammlung wird die am 25. Mai 2018 in Kraft getretene neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) sein. Aus diesem Grunde soll der Vorstand um einen Fachwart für Datenschutz und Digitalisierung erweitert werden, der sich neben den Herausforderungen der EU-DSGVO auch mit der zunehmenden Digitalisierung des Vereins beschäftigen wird.

Weiterlesen

Stellenanzeige

Werbung

Tipp Termine

Mai, 2019

21Mai17:3019:30Abendworkshop

23Mai19:3022:30Jahreshauptversammlung der KG "Löstige Geselle 1946 e.V." Bad Honnef

26Mai19:0021:00HG.Butzko mit seinem neuen Programm „echt jetzt“

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Viel Vergnügen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X