SV Windhagen holt wichtiges Unentschieden

SV Windhagen gelang mit dem wichtigen Unentschieden in Wallmenroth an der Sieg wieder der Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz

0
sv windhagen
Foto: SV Windhagen/Hecking

Windhagen – Trainer Uwe van Eckeren musste im Nachholspiel gegen die SG Wallmenroth wieder seine Mannschaft umbauen, da einige Spieler fehlten. Mannschaftskapitän Alexander Alt war am Vortag Vater geworden – Herzlichen Glückwunsch. Für den erkrankten Torwart Heinz Job stand Torwarttrainer Dennis Quardt zwischen den Pfosten und Mirlind Demaku konnte berufsbedingt nicht eingesetzt werden.

Aber eines kann man nach der Partie resümieren: die Mannschaft präsentierte sich am Mittwochabend mannschaftlich geschlossen und kämpferisch eingestellt und zeigte einen begeisterten Angriffsfußball mit viel Biss und guten Abschlüssen, auf die sie und ihr Trainer stolz sein können.

In der 1. Halbzeit war Windhagen über weite Strecken spielbestimmend und brachte die Gastgeber ein ums andere Mal in Verlegenheit. Schon kurz nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Nils Schneider gab es eine erste Torchance. In der 30. Minute nahm Armando Grau eine Flanke auf, lief auf den Wallmenrother Torwart zu und ließ diesem beim 0:1 keine Möglichkeit zum Eingreifen.

Die Führung motivierte den SVW noch mehr. Kurz vor der Pause hatte Grau eine weitere Einschusschance, die aber vom Wallmenrother Schlussmann vereitelt wurde. Er parierte auch einen Fallrückzieher von Jonas Walter. In der 45. Minute gelang den Gastgebern nach einer Flanke von Sascha Mertens per Kopf der Ausgleich zum 1:1.

Auch die 2. Halbzeit verlief spannend. Sie begann mit einem Lattentreffer der Gastgeber. In der 47. Spielminute wurde Volker Berghoff im gegnerischen Strafraum umgestoßen. Den fälligen Strafstoß verwandelte er dann zur erneuten Führung zum 1:2. Martin Walter hatte danach eine weitere Möglichkeit, die aber vom Wallmenrother Schlussmann entschärft wurde.

Danach verstärkte Wallmenroth seine Offensive und das Spiel verlagerte sich mehr in die Windhagener Spielhälfte. In der 68. Spielminute traf der zuvor eingewechselte Marcel Müller mit einem Freistoß aus rund 25 Metern zum 2:2. Danach hatte wiederum Windhagen eine gute Tormöglichkeit, die aber zu keinem Treffer führte.

Auch die Windhagener Hintermannschaft ließ keine weiteren Tore zu. So blieb es letztendlich beim Unentschieden. Mit diesem mehr als verdienten Punkt ist der SV Windhagen mit einem Zähler Vorsprung wieder auf einem Nichtabstiegsplatz.

Am Sonntag, 10.4.22 findet im Stadion Windhagen um 15.30 Uhr das Lokalderby gegen den Tabellenfünften VfB Linz statt.

SG Wallmenroth – SV Windhagen I : 2:2 (Halbzeit: 1:1)

Torfolge: 0:1 30. Armando Grau
1:1 45. Sascha Mertens
1:2 48. Volker Berghoff Foulelfmeter
2:2 68. Marcel Müller

Erwin Höller

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein