Unfall auf A3 – Vier PKW beteiligt

0
Foto: Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin

Bad Honnef – Die Einheit Niederpleis der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin wurde am Pfingstmontag um 13:36 Uhr alarmiert auf die Autobahn A3 in Richtung Frankfurt. Kurz vor der Anschlussstelle Siebengebirge hatte sich ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten PKW ereignet.

Die ersteintreffenden Kräfte alarmierten drei Rettungswagen und einen Notarzt nach, da aufgrund der eingegangenen Notrufe zunächst davon ausgegangen wurde, dass es keine Verletzten gab. Die Feuerwehr war zunächst lediglich zur Absicherung der Unfallstelle alarmiert worden.

Zwei Krankentransportwagen aus Aachen, die auf der Fahrtrichtung Köln zufällig an dem Unfallort vorbeikamen leisteten erste Hilfe bis die Kräfte von hiesigen Rettungsdienst eingetroffen waren. Bis dahin unterstützte zudem ein ausgebildeter Notfallsanitäter in den Reihen der Feuerwehr Sankt Augustin bei der Erstversorgung der Patienten.

Insgesamt wurden drei Personen verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Die Autobahn GmbH hat dann mit einer Kehrmaschine die Reinigung der Fahrbahn übernommen.

Besonders zu loben sind die anderen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer, die eine hervorragende Rettungsgasse gebildet haben und diese im weiteren Verlauf auch nicht wieder zugestellt haben. Ein Erreichen der Einsatzstelle war deshalb problemlos möglich.

Im Einsatz unter Leitung des stv. Leiters der Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Ziegenhals, waren ca. 20 Einsatzkräfte. Der Verkehr wurde während der Einsatzmaßnahmen ein- bis zweispurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Es bildete sich trotzdem ein längerer Stau in Richtung Süden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein