Bürgermeisterin Melanie Grabowy und Horst Johanning | Foto: Sascha Engst/Bundesstadt Bonn

Bonn – Bürgermeisterin Melanie Grabowy hat am Mittwoch, 21. April 2021, im Alten Rathaus das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Horst Johanning übergeben. Die Übergabe fand pandemiebedingt in ganz kleinem Kreis statt.

Die Auszeichnung wurde Johanning von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für sein langjähriges Engagement in der nordrhein-westfälischen Theaterlandschaft verliehen. So führt er seit 1980 und über lange Jahre gemeinsam mit Katinka Hoffmann als künstlerischer Leiter und Geschäftsführer das Contra-Kreis Theater, Bonns ältestes und größtes Privattheater. Neben seiner Tätigkeit als freiberuflicher Schauspieler führte er bei weit mehr als 200 Theaterinszenierungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz Regie.

Darüber hinaus engagierte sich Johanning im Präsidium des Deutschen Bühnenvereins, dem Bundesverband der Theater und Orchester. Er trug unter anderem dazu bei, dass die deutsche Theater- und Orchesterlandschaft in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde. Seit mehr als zehn Jahren setzt sich Johanning zudem auf dem Gebiet der akademisch-künstlerischen Ausbildung von Schauspielstudierenden an der Alanus-Hochschule in Alfter ein.

 

 

Anzeige

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein