Bonn – Weihnachtsmänner und Osterhasen aus Schokolade sind ein Teil europäischer Kultur geworden. Ihre Herkunftsgeschichte allerdings fristet ein Schattendasein, und auch über die verheerenden Arbeitsbedingungen auf westafrikanischen Kakaoplantagen ist wenig bekannt.

Am Dienstag, 27. April 2021, um 18.15 Uhr diskutieren Dr. Katharina Farys und Simon Hirzel, Abteilung für Altamerikanistik der Universität Bonn, den kolonialen Kontext der Produktion und des Konsums von Schokolade.

Der kostenfreie Vortrag findet online statt. Eine Anmeldung unter www.vhs-bonn.de oder bei vhs@bonn.de mit der Kursnummer 1522ON ist erforderlich.

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein