Was für Bad Honnef „Arbeiten im Wald“ sind, ist für Königswinter eine Drücktreibjagd

So unterschiedlich können Pressemeldungen verfasst werden

0
3109
Symbol-Bild von PublicDomainPictures auf Pixabay

Bad Honnef – Am kommenden Montag ist die Landstraße 83 zwischen zwischen Aegidienberg und Ittenbach von 9 und 13 Uhr gesperrt. Die Stadt Königswinter und die Stadt Bad Honnef gaben dazu jeweils eigene Pressemeldungen heraus. Ort und Zeit sind gleich. Bei der Beschreibung des Anlasses verfolgen die Kommunen einen unterschiedlichen Ansatz.

Meldung der Stadt Bad Honnef:

Bad Honnef. Am Montag, den 12. Dezember, ist die Landstraße 83 im Zeitraum von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr zwischen Aegidienberg und Königswinter-Ittenbach in beiden Richtungen voll gesperrt. Das Regional-Forstamt Rhein-Sieg-Erft führt Arbeiten im Wald durch, die Auswirkungen auf den Straßenverkehr auf der Landstraße 83 haben und eine Sperrung für den Verkehr notwendig machen. Es wird eine Umleitung von Aegidenberg aus über die Landstraße 143 Richtung Oberpleis über die Aegidienberger Straße, die Büngsberger Straße und die Nonnenberger Straße zur Landstraße 331 (Königswinterer Straße Richtung Ittenbach) eingerichtet.

Meldung der Stadt Königswinter:

Königswinter. Am 12. Dezember 2022 führt das Regional-Forstamt Rhein-Sieg-Erft eine sogenannte Drücktreibjagd durch. Da während der Jagd mit starkem Wechsel von flüchtendem Wild gerechnet werden muss, wird die Landesstrasse 83 zwischen Aegidienberg und Ittenbach in der Zeit von 9 Uhr und 13:00 Uhr in beiden Richtungen voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt von Aegidienberg aus über die Landesstraße 143 (Aegidienberger Straße, Brüngsberger Straße, Nonnenberger) sowie die Landesstrasse 331 (Königswinterer Straße) und zurück in umgekehrter Richtung.

Die Buslinienführung 561 ist nicht betroffen.

Wir bitten die Verkehrsteilnehmenden um Verständnis.

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein