Symbolfoto: Im Kreis Neuwied kann man sich per App anmelden

Bonn – Den fünften Werktag in Folge liegt der Corona-Inzidenzwert für Bonn unter 50. Daher hat das Land das Erreichen der Inzidenzstufe 2 ab Mittwoch, 16. Juni, festgestellt. Ab diesem Zeitpunkt treten weitere Öffnungen und Lockerungen in Kraft.

Ab diesem Zeitpunkt sind beispielsweise Treffen im öffentlichen Raum ohne Begrenzung für Personen aus drei Haushalten erlaubt, außerdem für zehn Personen mit Test aus beliebig vielen Hausständen. Immunisierte Personen aus weiteren Hausständen dürfen an Treffen im öffentlichen Raum zusätzlich teilnehmen.

Museen können ohne Termin besucht werden. Konzerte (innen), Theater, Oper, Kinos mit bis zu 500 Personen (Sitzplan) und Test sind möglich. Draußen ist kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung und ohne Test gestattet, Kontaktsport mit maximal 25 Personen und Test. Drinnen ist kontaktfreier Sport (inklusive Fitness-Studios) erlaubt, Kontaktsport mit maximal 12 Personen (Kontaktnachverfolgung) und Test.

Die Freibäder in Bonn samt Liegewiesen und Kioskbetrieb sind für alle Gäste mit vorheriger Terminbuchung und negativem Test geöffnet. Im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, ist die Zahl der Personen lediglich auf zehn Quadratmeter Verkaufsfläche beschränkt. Private Veranstaltungen (Partys und vergleichbare Feiern sind weiterhin untersagt) sind draußen mit bis zu 100 Personen gestattet, drinnen mit maximal 50 Personen mit Test. In der Außengastronomie entfällt die Testpflicht, in der Innengastronomie besteht eine Testpflicht, und den Gästen muss der Platz zugewiesen werden. Im Bereich Tourismus und Beherbergung ist die komplette gastronomische Versorgung privater Gäste erlaubt, darüber hinaus Tagungen und Kongresse drinnen wie draußen mit bis zu 500 Personen und Test.

Eine Übersicht über die künftigen Regelungen ist ab Mittwoch, 16. Juni, auf der städtischen Internetseite www.bonn.de/coronaregeln zu finden.

dlh

Mehr als 100.000 Zweitimpfungen in Bonn
Am Montag, 14. Juni 2021, liegt die 7-Tage-Inzidenz bezogen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner bei 32,5. Dies entspricht 107 Neuinfektionen in den zurückliegenden sieben Tagen. Aufgrund technischer Schwierigkeiten konnten keine Daten an das Landeszentrum für Gesundheit übermittelt werden.

Aktuell liegen 48 Personen aus Bonn und dem Umland, die an Covid-19 erkrankt sind, in den Bonner Krankenhäusern. 36 Patient*innen werden auf Normalstationen betreut, 12 Personen liegen auf Intensivstationen, 11 von ihnen müssen beatmet werden.
Die Zahl der in Bonn durchgeführten Erstimpfungen gegen das Coronavirus beläuft sich auf 183.839, die Zahl der Zweitimpfungen auf 100.326.

Öffentlicher Nahverkehr
Das Land hat eine aktualisierte Coronaschutzverordnung veröffentlicht. Daher gilt seit 12. Juni: Wer Busse und Bahnen nutzt und sich an den Haltstellen aufhält, muss lediglich eine medizinische Maske bzw. OP-Maske tragen. Die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske ist entfallen.

Digitaler Impfpass
Das Land NRW hat am Montag, 14. Juni, mitgeteilt, dass alle Personen, die bereits Ihre Impftermine in den Impfzentren hatten, bis Ende Juni den QR-Code zur Erstellung des digitalen Impfpasses per Post zugeschickt bekommen. In den Impfzentren werden diese Codes künftig für alle neu durchgeführten Impfungen vor Ort ausgegeben. Die Vorbereitungen dazu laufen im Bonner Impfzentrum.

 

hcw
hcw

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein