Weitere Verbesserungen beim ÖPNV zwischen Bad Honnef Berg und Tal

0
1750
Foto: RSVG

Bad Honnef. „Der Fahrplanwechsel am 09. Dezember 2018 hat bei den Busverbindungen zwischen Bad Honnef-Tal und Aegidienberg erhebliche Verbesserungen gebracht“, so Michael Lingenthal Vorsitzender des CDU Stadtverbandes Bad Honnef.

„Die Linie 560 bedient die Verbindung von Bad Honnef über Himberg und Aegidienberg nach Oberpleis nunmehr im 60 Minuten-Takt. Dies bedeutet eine Verdoppelung des bisherigen Angebots und führt dazu, daß die Haltestellen von dieser Linie an Werktagen stündlich angefahren werden.

Die Linie 562, die die Verbindung zwischen Berg und Tal ergänzt und zusätzlich die Ortsteile Rottbitze, Orscheid und Wülscheid, sowie die angrenzenden Orte in Rheinland-Pfalz versorgt, ist nun besser auf die Beförderungsbedürfnisse der weiterführenden Schulen im Tal angepasst und durch zusätzliche Fahrten ergänzt worden“, so Lingenthal.

Dort, wo sich die beiden Linien überschneiden, gibt es jetzt in den Hauptverkehrszeiten jetzt sogar zwei Fahrten pro Stunde zwischen Bad Honnef und Aegidienberg. Dies betrifft Haltestellen in Himberg, Siefenhofen, Aegiduisplatz und Hövel.

Zur Verbesserung der Busverbindungen hatte die CDU-Fraktion im Bezirksausschuß Aegidienberg einen entsprechenden Antrag gestellt, der sowohl im Bezirksausschuß als auch anschließend im Rat von allen Fraktionen unterstützt wurde.

„Wir freuen uns, daß unsere Initiative zu einem deutlich verbesserten ÖPNV-Angebot für die Bürgerinnen und Bürger geführt hat“, erklärt Lingenthal.

„Und auch die Wünsche der Eltern von Schülern der weiterführenden Schulen, die der Stadtelternrat in einer umfangreichen Befragung ermittelt und dokumentiert hatte, sind jetzt größtenteils erfüllt“ ergänzt Werder Seifert, Vorsitzender im Bezirksausschuß Aegidienberg.

58.000 zusätzliche Fahrkilometer pro Jahr und täglich je 32 Busse von Aegidienberg ins Tal und umgekehrt sprechen eine deutliche Sprache.

„Sie können auch für die Bürgerinnen und Bürger Anlaß sein, über einen Umstieg vom eigenen PKW auf den Bus nachzudenken. Der stetig zunehmende Verkehr würde entlastet und die Umwelt würde es danken, so Seifert.“

„Bei aller Freude sind wir uns bewußt, daß die Busverbindungen nach Orscheid, Wülscheid und besonders nach Rottbitze noch verbessert werden können. Dafür werden wir uns auch weiterhin einsetzen, erste Gespräche mit der Stadtverwaltung und dem Rhein-Sieg-Kreis sind bereits geführt, so Werner Seifert abschließend.“

Ein Beitrag der CDU Stadtratsfraktion

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein