Workshop zur Innenstadt – Investor und Aliceon sammeln Ideen

Vermutlich nur ein Einzelhandelsgeschäft in Neubauprojekt Saynscher Hof

0
301

Bad Honnef – Die Innenstadt kämpft zurzeit mit Tristesse. Das liegt hauptsächlich am hohen Leerstand und fehlenden konzeptionellen Ideen, wie man die Innenstadt attraktiver machen kann. Einzige aktuelle Lichtblicke: Das Kaminzimmer, Weihnachtsaktionen wie Winterleuchten und Winterkino – und Aliceon.

Im Aliceon, Bad Honnefs einzigartigem Kommunikations- und Präsentationszentrum, fand vor kurzem eine Begegnung interessierter Bürgerinnen und Bürger statt, die in einer Art Workshop ihre Ideen zur Innenstadt mitteilten. Die Ergebnisse sollen nun aufgearbeitet und später vorgestellt werden.

Prägend für die Innenstadtentwicklung wird auch die Bebauung des Bereichs zwischen Saynscher Hof und der Fußgängerzone sein. Mittlerweile hat assella/SOIF Consulting das Projekt von Domus übernommen. Der geschäftsführende Gesellschafter der assella/SOIF Consulting, Alfred Schölzel, erklärte, warum es unter anderem zu dem Wechsel kam: „Uns gefällt der Standort Bad Honnef sehr gut.“

Kritik wurde auch laut, weil in dem geplanten Geschäfts- und Wohnkomplex kein günstiger Wohnraum vorgesehen wurde. Wird sich daran jetzt etwas ändern?

Im Februar sollen die Bauarbeiten beginnen. Investoren werden auch noch gesucht.

In der Innenstadt scheint sich hinsichtlich des Leerstands indes etwas zu bewegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein