Symbolfoto: Pixabay/Hans

Bonn- Bei Bauarbeiten an der Eduard-Spoelgen-Straße in der Nähe des Römerbades ist am Montagnachmittag eine zehn Kilo schwere Bombe gefunden worden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat den Fund bestätigt. Da das Kampfmittel nicht transportabel ist, muss dieses vor Ort (18 Uhr) gesprengt werden.

Aus Sicherheitsgründen wird im Umkreis von 150 Metern gesperrt. Darunter fällt auch das Rheinufer (Leinpfad). Die Rheinschifffahrt wird für die Dauer der Sprengung gesperrt. Die Autobahn A565 ist nach derzeitigem Stand nicht betroffen.

Da die Sprengung mit erheblicher Lärmentwicklung einhergehen wird, sendet die Feuerwehr Bonn auch noch einen Hinweis über die Warn-App Nina.

Anzeigeintersport

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein