Heino Gröf (l.) und Karl-Heinz Glander

Bad Honnef – WM-Vierter, Team-Weltmeister im Halbmarathon, mehrfacher Deutscher Meister – der Bad Honnefer Läufer Karl-Heinz Glander kanns nicht lassen. Trotz eines schweren Sturzes vor ein paar Wochen bereitet er sich bereits auf einen neuen Wettbewerb vor. Wann der stattfindet, steht allerdings wegen Corona noch nicht fest.

Glander ist täglich unterwegs und läuft mindestens 20 Kilometer, am liebsten durch das Siebengebirge. Hin und wider trifft er sich auch mit seinem alten Freund Heino Gröf vom TV Königswinter. Letzten Donnerstag liefen die beiden Ü70-Jährigen ihre Runden zwischen Uhlhof und Unkel. – Heino Gröf hatte seinerzeit den Werferwettbewerb um den Joseph-Bellinghausen-Cup ins Leben gerufen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein