Bonn – An der Entstehung des Brandes am Sonntag in der Schreinerei in Bad Godesberg soll eine Gruppe Jugendlicher beteiligt gewesen sein, die sich zum “tatrelevanten Zeitpunkt im Bereich des späteren Brandortes aufgehalten haben soll”, so die Polizei. Ein 15-Jähriger hätte eingeräumt, das Feuer gelegt zu haben. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand hätte er eine in unmittelbarer Nähe des betroffenen Gebäudekomplexes als Sperrmüll abgestellte Matratze mit einem Feuerzeug angezündet, teilt die Polizei weiter mit.

Bei dem Brand entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden – ein Bewohner erlitt einen Schock und wurde vor Ort von Rettungskräften behandelt. Nach ersten Ermittlungen ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass sich das Feuer von einer Hecke aus auf das Gebäude entwickelt hatte.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein