Vernetzen

Rommersdorf-Bondorf

25. Wurzelkrippe in St. Anna

Beitrag

| am

Bad Honnef-Rommersdorf | Auch in diesem Jahr wird die Wurzelkrippe in St. Anna in Rommersdorf wieder zu den weihnachtlichen Höhepunkten der Region zählen. Als 25. Wurzelkrippe feiert sie zudem ein Jubiläum.

Das gut organisierte Team der Krippenbauer muss fünf Tonnen Eichenwurzeln verbauen. Fünf Wochen benötigen die Ehrenamtler dafür, viel handwerkliches Können und gestalterische Kreativität sind gefragt.

“Zum 25. Jubiläum haben wir eine neue Figur erhalten. Wir freuen uns auf die Besucher, die mit dieser Krippe dem Weihnachtsgeheimnis ein wenig näher kommen”, so Pfarrer Herbert Breuer.

Videobeitrag aus dem letzten Jahr

CityVideo Bad Honnef - ansehen mit Vimeo.
Videobeitrag laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby8xOTY1ODQ4NjciIHdpZHRoPSI3NDAiIGhlaWdodD0iNDE2IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgd2Via2l0YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIG1vemFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Am 25.12.2017 finden Krippen- und Weinsegnung in St. Anna statt.

Gottesdienste

1. Weihe und Eröffnung der Wurzelkrippe am 1. Weihnachtstag
Montag 25.12.2017, 11.00 Uhr

2. Dreikönigsmesse, Rommersdorf-Bondorfer Bürgerverein
Sonntag, 07.01.2018, 9.30 Uhr

3. Erste Freitagsmesse
Freitag, 12.01.2018, 19.00 Uhr. Danach feiern wir an jedem Freitag um 19.00 Uhr die heilige Messe und beten miteinander für Lebende und Verstorbene, für Angehörige und Freunde und um Frieden und Gerechtigkeit in der Welt.

4. Lichtmessfeier, Kerzensegnung und Blasiussegen, Freitag, 02.02.2018, 19.00 Uhr

25. Wurzelkrippe in St. Anna
Öffnungszeiten
Weihnachten (25.12.2017 –01.01.2018)
täglich von 15:00 bis 17:00 Uhr,
5. Januar 2018 – 28. Januar 2018
Freitag, Samstag, Sonntag von 15:00 bis 17:00 Uhr Konzerte an der Krippe in St. Anna

Sonntag, 07. Januar 2018, 17.00 Uhr
„Wir sind reich beschenkt“
Orgel: Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider
Sopran: Sylvia Dörnemann

Sonntag, 14. Januar 2018, 17.00 Uhr
„Es ist ein Ros entsprungen“
Orgel: Wilfried Dohr
Sopran: Alexandra Tschida
Violoncello: Alexandra Dittko-Renner

Sonntag, 21. Januar 2018, 17.00 Uhr
„Schöne Stimmen an der Krippe“
Orgel: Edgar Zens
Sopran: Ellen Heußer, Claudia Ulmer
Flöte: Dorothea Schultes-Lübbecke,
Violoncello: Ruth Kügler

Sonntag, 28. Janaur 2018, 17.00 Uhr
„Abschied von der Krippe“
Orgel: Rolf Beitzel
Flöte: Antonia Schwager-Wahl,
Oboe: Ulrich Hülder

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

Kulturmeile

“Et Freudeblömche” Willi Birenfeld Dienstag im Feuerschlösschen

Beitrag

| am

Bad Honnef-Rommersdorf. In diesem Jahr wäre Bad Honnefs Heimtatdichter Franzjosef Schneider (Et Freudeblömche) 130 Jahre alt geworden. Vor 120 Jahren war er im „Hontes“ Schüler der „Höheren Privatknabenschule“, der Vorläuferin des Siebengebirgsgymnasiums und vor rund 20 Jahren fand im „SIBI-Spektrum – Kultur im Flur“ erstmals eine öffentliche Präsentation des Lebenswerks von Franzjosef Schneider (FJS) statt.

Die Stadt Bad Honnef und das SIBI-Spektrum veranstalteten anlässlich seines 25. Todestages eine Gedenkfeier im Kursaal, und sein Denkmal auf dem „Freudeblömche-Platz“ (Ecke Bahnhof- und Steinstraße) wurde enthüllt.

Anlässe genug für eine Gemeinschaftsveranstaltung mit SIBI-100-Team, hautnah-Kleinkunstkeller der KG Löstige Geselle und Förderverein der Stadtbücherei Bad Honnef.

Die findet am Dienstag, dem 12. Juni, um 19.30 Uhr im Foyer des Feuerschlösschens (Rommersdorfer Straße 78-82) statt.

Der Eintritt ist frei. Spenden für den Förderverein der Stadtbücherei sind sehr erwünscht. Spendenquittungen können ausgestellt werden.

Weiterlesen

Rommersdorf-Bondorf

Lokale Bands spielen bei SIBI-Sommernacht

Beitrag

| am

Sibi-Sommernacht

Das Jubiläums-Schulfest unter dem Motto „Das Sibi feiert und jubelt“ findet im Rahmen der traditionellen SIBI-Sommernacht am Freitag, dem 06.07.2018, ab 15:00 Uhr, auf dem Gelände des Siebengebirgsgymnasiums statt. Ab 18 Uhr treten mehrere lokale Bands auf.

Höhepunkt ist neben dem Musikprogramm (18 Uhr) die traditionelle Begrüßung der zukünftigen Fünftklässler (16 Uhr), die gemeinsam Luftballons steigen lassen werden (17 Uhr). Als Aktionen gibt es eine Spiele-Rallye und ein Fußballturnier sowie (auch vor 18 Uhr) zur Unterhaltung ein Bühnenprogramm. (G.P.)

Weiterlesen

Rommersdorf-Bondorf

St. Josef: Abschied von der Schulkapelle

Beitrag

| am

Weihbischof Puff predigt während des Abschiedsgottesdienstes | Foto: Erzbistum Köln/Weyand

Bad Honnef. Mit einem besonders gestalteten Gottesdienst hat die Schulgemeinschaft von St. Josef in Bad Honnef am Dienstag, 15. Mai, den Abschied von der alten Schulkapelle gefeiert. Die zeremonielle Entwidmung des Kirchenraums, auch Profanierung genannt, wurde im Auftrag des Kölner Erzbischofs Rainer Maria Kardinal Woelki vom Kölner Weihbischof Ansgar Puff vorgenommen.

Schulleiter Stefan Rost würdigte in seiner Ansprache die besondere Bedeutung der Kapelle für die Schulgeschichte. Gleichzeitig richtete er den Blick nach vorne: „Dieser Raum, egal in welchem Zustand, hat zu allen Zeiten das Schulleben von St. Josef nachhaltig geprägt; hier wurden unzählige Gottesdienste gefeiert, hier ist die Keimzelle unseres Wirkens und Tuns: Die St. Josef Schule als solche ist und bleibt ein Kirchort, an dem die Frohe Botschaft durch die Begegnungen von Schülern und Lehrern und durch das tägliche Tun fassbar wird.“

Schulseelsorger Pfarrer Torsten Kürbig betonte weiterhin, dass nicht die bloßen Steine der Kirche entscheidend seien, damit der Glaube an St. Josef lebendig bleibe: „Die Kirche, die Jesus gegründet hat, besteht vor allem aus lebendigen Steinen. Und diese lebendigen Steine sind in unserer Schulgemeinschaft St. Josef, die Schülerinnen und Schüler, die Kolleginnen und Kollegen im Lehrerkollegium genauso wie die Mitarbeitenden und die Eltern.“

Die Schulkapelle von St. Josef hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Nachdem die Franziskanerinnen von Nonnenwerth die Schule St. Josef im Jahr 1900 gegründet hatten, wurde am 3.10.1908 die damalige Schulkapelle eingeweiht. Ab 1920 beherbergte sie einen künstlerisch wertvollen Hochaltar von Prof. Dr. Karl Menser und ab 1928 eine pneumatische Klaisorgel. 1945 beschlagnahmte das amerikanische Militär die Schule und baute die Kapelle zu einem Spielcasino um. Mit dem Einzug eines belgischen Jungengymnasiums wurde sie wieder in einen Sakralraum umgewandelt. 1954 übernahmen die Schwestern von Nonnenwerth erneut die Trägerschaft der Schule und gaben der Kapelle nach und nach ihre heutige Form. Zuletzt wurde das Gebäude 2002 renoviert.

Die Profanierung der Schulkapelle war notwendig geworden, da sie auf dem Baufeld für den geplanten Schulneubau steht und daher in den nächsten Monaten abgebrochen werden muss. Im neuen Schulgebäude steht der Schulgemeinschaft künftig die Kapelle im Haus Magdalena zur Verfügung. Darüber hinaus soll es im Hauptgebäude einen neuen Raum der Stille geben. Im guten Miteinander von Schule und Gemeinde vor Ort finden die Schulgottesdienste künftig in der benachbarten Pfarrkirche St. Johann Baptist statt.

Weiterlesen

Werbung & Veranstaltungstipps


JAZZin

Komm doch, Liebelein – von Freud und Leid der Liebe“7. September 2018
Noch 54 Tage.

Juli, 2018

18Jul16:0017:00Bilderbuchkino

21Jul15:0016:30NRW-Radtour

27Jul10:0020:00150 Jahre Anna-Kapelle

28Jul(Jul 28)17:0030(Jul 30)20:00Anna-Kirmes

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

Cookie-Einstellungen

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) macht individuelle Entscheidungen notwendig. Bitte wählen Sie deshalb eine Option. Wenn Sie mehr wissen möchten, finden finden Sie hier zusätzliche Informationen Hilfe.

Wählen Sie eine Option

Erfolgreich gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies akzeptieren:
    Auf unserer Website kommen Cookies und andere Technologien zum Einsatz, um den Nutzerinnen und Nutzern einen möglichst großen Funktionsumfang unserer Dienstleistung anzubieten. Cookies ermöglichen ebenfalls die Personalisierung von Inhalten und unterstützen die zielgerichtete Veröffentlichung von Werbung, über die sich "Honnef heute" finanziert. Sie können außerdem zu Analysezwecken gesetzt werden. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
  • Nicht akzeptieren:
    Keine Cookies zulassen

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

X
X