Vernetzen

Königswinter

28-jähriger Pkw-Fahrer schwer verletzt

Beitrag

| am

Foto: Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Königswinter – Das Überholmanöver eines 28-jährigen Autofahrers auf der Landstraße 331 in Königswinter endete am frühen Mittwochabend mit einem Verkehrsunfall. Dabei wurden der Unfallverursacher schwer und ein weiterer Autofahrer leicht verletzt.

Nach Zeugenangaben befuhr der 28-Jährige gegen 18:45 Uhr die abschüssige Landstraße 331 von Ittenbach in Richtung Bundesstraße 42. In einer Kurve überholte er einen vorausfahrenden Bus, Dabei kam ihm das Auto eines 59-Jährigen entgegen, der in Richtung Ittenbach unterwegs war. Beim Versuch des 28-Jährigen, den drohenden Frontalzusammenstoß zu verhindern, streifte er  den ihm entgegenkommenden Pkw, der sich in der Folge überschlug und auf der Gegenfahrbahn gegen die Leitplankte prallte.

Der 59-jährige Fahrer kam mit leichten Blessuren davon. Der Unfallverursacher wurde mit einem Rettungstransportwagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 14.000 Euro.

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef

Welttierschutztag – Tierschutz Siebengebirge lädt ein

Beitrag

| am

Siebengebirge – Den Welttierschutztag nutzt der Tierschutz Siebengebirge, um alle interessierten Bürgern über die Fakten rund um die Aktivitäten im örtlichen Tierschutz zu informieren. Die Tierschützer sind am Samstag, 28. September 2019, 9 bis ca. 14 Uhr, an ihrem Infostand vor dem Hit-Markt in Bad Honnef anzutreffen.

Vor Ort kann man sich mit Tierfreunden austauschen und eine Vielzahl an Tipps und Ratschlägen rund um das Thema „Tier und Tierschutz“ einholen. Die ehrenamtlichen Helfer geben an diesem Tag auch gerne Hinweise, wie man selbst aktiv einen Beitrag zum Tierschutz leisten kann, so beispielsweise durch den Kauf von Bio-Eiern, durch eine Überwinterungshilfe für Igel, durch Aufklärung über die Gewinnung von Pelz- und Daunenprodukten oder auch mit brisanten Aktionen im örtlichen Tierschutz.

Die Standbesucher dürfen sich wieder auf eine bunte Auswahl an selbstgebackenen Kuchen, frischen Waffeln und Kaffee freuen. Alle Verkäufe kommen zu 100% den Schützlingen des Vereins zugute.

Weitere Infos auch hier: www.tierschutz7gebirge.de und www.facebook.com/TierschutzSiebengebirge oder über die Hotline 0700 / 01230845

Weiterlesen

Bad Honnef

Neue Partei aus dem Siebengebirge für mehr soziale Gerechtigkeit

Beitrag

| am

Screen: SGD

Stephan Kurenbach

Siebengebirge – Er hat es wirklich getan! Stephan Kurenbach, Geschäftsführer der Handballabteilung des TV Eiche und Herausgeber der Udo Lindenberg-Udographie , hat eine neue Partei gegründet. Heute teilt er mit, dass die SGD offiziell vom Bundeswahlleiter “angenommen” worden sei. “Yeah”.

Das 10-Punkte-Konzept sieht unter anderem vor, keinen weiteren Links- und Rechtsruck aufkommen zu lassen. Die Partei will eine starke Kraft aus dem Siebengebirge sein, wichtig für die soziale Gerechtigkeit in Deutschland.

Sie fordert einen Mindeststandard an Lebensqualität, die Stärkung sozialer Berufe, die Herbeiführung der ökologischen Wende, die Abschaffung von Kirchensteuern, Rundfunkgebühren und Soli, kostenfreie Kitas und ein modernes Schulsystem, die Stärkung Deutschlands als Einwanderungsland, die Förderung der Digitalisierung, den vernünftigen Umgang mit Ressourcen und den transparenten Umgang mit Daten.

Das Fazit der neuen Partei: “Durch eine soziale, gelebte Gerechtigkeit eine gemeinsame kulturelle Einigkeit schaffen. Handeln statt Verwalten. Keinen weiteren Links- und Rechtsruck aufkommen lassen.

Weitere Infos unter sgd-partei.de

Weiterlesen

Königswinter

Steinschlag am Drachenfels: Heute weitere Sicherungsmaßnahmen

Beitrag

| am

Königswinter – Im Bereich der Felsböschung entlang des Kutschenweges zwischen der Bergstation der Zahnradbahn und dem Wendeplatz beginnen heute erste Sicherungsarbeiten, teilt die Bezirksregierung Köln mit. Um die Straße abzusichern, wird hier ein 1,50 Meter hoher Bohlträgerverbau gegen den Hang eingebaut.

Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich 4 – 6 Wochen. Die Kosten belaufen sich auf rund 150 Tsd. Euro.

Im März hatten sich in dem Bereich mehrere Felsblöcke gelöst. Der Gefährdungsbereich auf einer Länge von circa 60 Metern wurde umgehend aus Sicherheitsgründen mit Baken abgesperrt.

Der Kutschenweg, als derzeit einzig durchgängig befahrbarer und begehbarer Zugang zum Drachenfelsplateau, bleibt während der Bauarbeiten für den Zulieferverkehr, als auch für den Fuß – und Radverkehr prinzipiell geöffnet. Kurzfristige temporäre Schließungen sind jedoch nicht ausgeschlossen.

Weiterlesen

Wetter in Bad Honnef

Stellenanzeige

hautnah-Kleinkunstkeller

Sommerpause6. September 2019
Viel Vergnügen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Refugees

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt