FDP will Brücke oder Tunnel zwischen Linz und Remagen

0
1008

Region | Eine bessere Nutzung der Infrastruktur auf beiden Rheinseiten will die FDP Rhein-Sieg vorantreiben. Damit das gelingt, fordert sie die Errichtung einer Brücke über den Rhein oder den Bau eines Tunnels zwischen Remagen und Linz. Ein Zusammenwachsen in sozialer, kultureller und zwischenmenschlicher Hinsicht käme auch dem Tourismus und der Gastronomie unserer Region zugute.

Die Freien Demokraten prognostizieren bei einer Rheinquerung für die gesamte Region im Ballungsraum zwischen Köln/Bonn und Koblenz erhebliche Vorteile. Sie fördere die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger und stelle eine Entlastung des Lkw- und Pkw-Verkehrs auf der B 42 und der B 9 dar.

Das Fehlen einer Rheinbrücke auf den mehr als 50 Rheinkilometern zwischen Bonn und Neuwied erweise sich tagtäglich als großes Hemmnis für die Verkehrsinfrastruktur der Region. Der Rhein bremse das Zusammenwachsen der Region und begrenze die wirtschaftliche Entwicklung die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger auf beiden Rheinseiten. Die Autofähren könnten dies nur begrenzt und kostenintensiv auffangen. So verkehre zum Beispiel die Fähre zwischen Bad Honnef und Rolandseck abends nur bis 21 Uhr.

Damit das Projekt angekurbelt werden kann, hat die Partei eine Petition vorbereitet. Bürgerinnen und Bürger, die ebenfalls eine neue Verbindung zwischen Linz und Remagen möchten, können sich dort eintragen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein