Bad Honnef-Aegidienberg – Aegidienberg bekommt 2021 ein neues Webportal: aegidiusplatz.de. Was ist das Ziel?

“Wenn es einen örtlichen Mittelpunkt auf dem Berg gibt, dann dürfte es der Aegidiusplatz mit der Kirche St. Aegidius sein. Sie ist Hauptbestandteil des Wappens und der Platz davor ist zentraler Ort fast aller Feste auf der Höhe Bad Honnefs. Außerdem gibt es dort mit dem Bürgerhaus einen hervorragenden Veranstaltungsort und die meisten Geschäfte zeichnen sich mit einmaligen Angeboten aus”, erklärt Rainer Hombücher von “Honnef heute”, der die Website entwickelte. “Grund genug, dem Aegidiusplatz im Netz mehr Präsenz zu ermöglichen”.

Schon oft versuchten Bürger:innen und Politiker:innen dem Platz mehr Glanz zu verleihen, zwei Modelle einer Neugestaltung schlummern in irgendwelchen Kellern und finden zurzeit keine Beachtung, die Grünen wollten seinerzeit der Stadt Bäume spenden, die die aber nicht wollte.

Durch das Café Schlimbach fanden neue Veranstaltungen vor St. Aegidius statt. Chefin Heike Schlimbach denkt ständig über Möglichkeiten nach, wie der Ort noch mehr zu einem attraktiven Zentrum auf dem Berg werden könnte. Nicht zuletzt versuchte sie mit ihrer “Piazza” den Aegidiusplatz zu beleben. Die hohen Investitionen führten jedoch zunächst wegen des Lockdowns nicht zum erwünschten Erfolg. Aber auch mit zahlreichen Events in ihrem Café und als Mitinitiatorin von “Musik im Veedel” trug sie dazu bei, dass der Aegidiusplatz mehr und mehr Aufmerksamkeit bei Menschen findet, die ihn vorher allenfalls aus der Zeitung kannten.

Die “Manufaktur Naturseifen Handgemacht” stellt einmalige Produkt her, die Bücherstube ist ein Kleinod für Literaturbegeisterte, zwei Restaurants sind beliebte Feinschmeckertreffpunkte. Es gibt ein Reisebüro, ein Tattoo-Studio, ein Fitnesscenter, ein Optikergeschäft, ein Hotel, einen Kaminbauer, verschiedene Praxen … – Aber auch in der näheren Umgebung gibt es Geschäfte für den täglichen Bedarf, die zu einem Besuch des Aegidienberger Mittelpunkts anregen.

“Auf aegidiusplatz.de sollen sich interessierte Userinnen und User über die Dienstleistungen und Produkte dieser Geschäfte und Betriebe informieren können und zwar täglich über neue”, erklärt Hombücher das Konzept.  Bilder, Video- und Podcastbeiträge über das “Drumherum” und aktuelle Nachrichten aus und über Aegidienberg sollen das Medienangebot abrunden.

“Richtig spannend wird die Zeit, wenn wieder Normalität eintritt und die Vorzüge des Aegidiusplatzes abseits von Lockdowns voll zum Tragen kommen”, freut sich Rainer Hombücher. “Mal sehen, welche Kreativität sich dann entfaltet, auch bei den politisch Verantwortlichen”.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein