pedelecs
Perfekt verpacktes Diebesgut - Foto: Polizei

Akustisches Signal verriet Transport geklauter Pedelecs

Rhein-Sieg-Kreis/Siegburg – Gegen 17:55 Uhr meldete sich ein 42 Jahre alter Mann aus Köln bei der Polizei, der angab, dass sein hochwertiges Pedelec am vorangegangenen Wochenende in Köln-Poll trotz zweifacher Sicherung von seinem Wohnmobil gestohlen worden sei.

Glück für den Bestohlenen, dass das Rad im Wert von knapp 6.000 Euro mit einem Tracker ausgestattet war, sodass der Eigentümer den Standort lokalisieren konnte. Der Kölner vermutete sein Pedelec auf einem ausländischen Sattelzug und informierte die Polizei. Die Beamten aus Siegburg sichteten den Lkw auf der BAB3 und kontrollierten ihn auf dem Tank- und Rastplatz Siegburg West.

Während sie auf der Ladefläche zunächst nichts Verdächtiges fanden, löste der bestohlene Pedelecbesitzer an seinem Rad einen akustischen Alarm aus. Prompt ertönte ein Signal aus dem Staufach des Lkw. Dort fand die Polizei insgesamt neun professionell verpackte Fahrräder und Pedelecs, darunter auch das Zweirad des Kölners.

Die zwei 24- und 43-jährigen Tatverdächtigen wurden wegen des Verdachts des Diebstahls vorläufig festgenommen, später aufgrund fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Polizei ermittelt nun unter anderem, wem die übrigen Räder, die offenbar ins europäische Ausland gebracht werden sollten, gehören. Hinweise nimmt die Polizei unter 02241 541-3121 entgegen. (Uhl)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.