Bad Honnef bekommt fast eine halbe Millionen EUR Fördergelder

0

Bad Honnef | Geldsegen für Bad Honnef und seine hervorragende Flüchtlingspolitik. Für die Begegnungsstätte Rederscheider Weg in Rottbitze bekommt die Stadt nun einen Landeszuschuss in Höhe von 497.985 EUR. Das gab NRW-Bauminister Michael Groschek in einer Pressekonferenz heute Vormittag bekannt.

Fördergelder beantragt hatte die Stadt für den Bau eines Begegnungshauses am Standort Rederscheider Weg, die Ergänzung des Sportplatzes am Himberger See um Freizeitsportfelder, den Bau einer Zweifachhalle mit Mehrzweckraum an der Theodor-WeinzSchule, den kompletten Umbau der alten Sporthalle an der Theodor-Weinz-Schule zu einem neuen Erweiterungsbau aus Mensa und OGS-Erweiterung.

Seit Ende Januar 2016 ist die Zahl der in Bad Honnef untergebrachten Flüchtlinge annähernd gleich geblieben. Drei Zuweisungen aus humanitären Gründen sind beispielsweise erfolgt, so dass hier derzeit 468 Flüchtlinge registriert sind. Der Fachdienst Asyl der Stadt Bad Honnef stellt sich allerdings darauf ein, dass im kommenden Monat weitere Zuweisungen erfolgen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein