Bad Honnef wird besser – Neue Facebook-Gruppe trägt dazu bei

0

Bad Honnef | Die Angst geht wieder um in Bad Honnef. Königswinter diskutiert ein Factory-Outlet-Center, Showrooming wird in Zukunft noch mehr von Kunden genutzt werden: Im Geschäft gucken, im Internet kaufen.

Dabei gibt es durchaus Strategien, mit beiden Entwicklungen gut klar zu kommen: „Bad Honnef muss besser werden“.

Das waren auch die magischen Worte von Bürgermeisterin Wally Feiden während der gestrigen Diskussionsveranstaltung zum Thema „Factory-Outlet-Center“ in der Parkresidenz. Bürgermeisterkandidat Sebastian Wolff trägt mit seinem Slogan „100% Bad Honnef“ mit einem weiteren Gedanken zum Marketing-Konzept der Stadt bei.

Die Facebook-Seite „Heimatlust – Wir bringen Bad Honnef nach vorn“ macht jetzt mit Wirtschaftsförderung ernst.

Das Wichtigste vorweg: Es geht um das Netzwerk Bad Honnef – Bürger, Soziales, Wirtschaft. Bad Honnefer sollen auf „Heimatlust“

  • Unterstützung und Hilfen finden (Pflegekräfte, Betreuungskräfte, Umzugshilfen, Wohnungen und, und, und).
  • Anregungen geben, was in der Stadt nicht gut läuft; was empfehlenswert ist.
  • Die Unternehmen sollen kostenlos für ihre Produkte und Dienstleistungen werben, damit Bad Honnefer in Bad Honnef ihre Waren finden und kaufen.

Was auf „Heimatlust“ nicht gepostet werden soll: Urlaubsgeschichten, Grüße, Beiträge über das letzte Dinner, Klatsch und Tratsch … Dafür bietet Facebook andere Seiten.

Wenn Bürger und Wirtschaft zufrieden sind, dann geht es mit Bad Honnef nach vorn.

Frau Feiden: Bad Honnef wird besser. „Heimatlust“ ist ein Teil des Weges.

Empfehlen Sie „Heimatlust“ weiter. Bringen Sie Bad Honnef nach vorn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein