Bad Honnefer Glow-in-the-dark-Sportfest

Leichtathleten leuchten bei Staffel, Sprint und Ballwurf

0
Foto: LVB

Bad Honnef – Am Samstagabend brachten die Leichtathleten das Menzenberger Stadion zum Leuchten. Kinder und Jugendliche von 6-18 Jahren sprinteten über beleuchtete Laufbahnen, übergaben leuchtende Staffelstäbe und sorgten beim Leuchtball-Wurf für Farbtupfer am dunklen Abendhimmel.

Der Leichtathletikverein Bad Honnef stellte als Ausrichter des Sportfestes die meisten Athleten und freute sich zusätzlich über zahlreiche Teilnehmer aus Königswinter.

Gemeinsam sorgten die Sportler und Sportlerinnen für einige sportliche Glanzpunkte und tolle Stimmung unter den Zuschauern auf der Tribüne. Die 4x50m-Staffel in der Altersklasse U12 um Melina Werner, Frieda Strack (die auch den Einzelsprint gewann), Matilda Peter und Julia Brück beispielsweise rannte wahnsinnig schnelle 34,69 Sekunden über die Tartanbahn.

IMG 20220919 WA0022
Foto: LVB

Die von allen Teilnehmern schnellste 50m-Zeit lief an diesem Abend Luca Vieregge, der dafür nur 6,75 Sekunden benötigte.

Ihr riesiges Sprintkönnen ließ auch einmal mehr die erst 8-jährige Irmina Peter aufblitzen.
Mit ihrer Zeit von 8,28 Sekunden hätte sie sogar bei den zwei Jahre älteren Mädels gewonnen.

Richtig spannend und laut im Stadion wurde es, als bei der 3x800m-Staffel LVB-Athlet Pepe Schaffrath als Schlussläufer eine beispiellose Aufholjagd startete und am Ende noch für ein Fotofinish mit der zweiten LVB-Staffel sorgte. Der 13-jährige war es auch, der an diesem Tag mit 37m den weitesten Leuchtballwurf in den Himmel jagte.

IMG 20220919 WA0024
Foto: LVB

LVB-Vorsitzender Sebastian Stüber zeigte sich am Ende der Veranstaltung sehr zufrieden: „Es ist toll zu sehen, was wir als Verein gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Die hervorragende Unterstützung durch Eltern, ehemalige Athleten und Trainer, die bei Auf- und Abbau, Ergebnisauswertung, Siegerehrungen, an der Stoppuhr, am Maßband, bei den Getränken u.v.m. geholfen haben, hat diese Veranstaltung erst möglich gemacht. Die Kids haben es dann sowohl mit ihren sportlichen Leistungen, als auch mit ihrer ausgelassenen und leidenschaftlichen Stimmung zu einem richtigen Fest gemacht.“ (SeS)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein