Vernetzen

Bad Honnef

Bad Honnefer Sibi-Abiturient Conrad Weigelt läuft für Südafrika

Beitrag

| am

Conrad Weigelt mit seinem Lauftrainer Karl-Heinz-Glander

Bad Honnef | Den ersten Meilenstein seines Laufprogramms „Running For South-Africa“ hat der 18-jährige Sibianer Conrad Weigelt heute beim Insellauf genommen. Im August dieses Jahres wird er nach Südafrika aufbrechen, um dort im Rahmen einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst im Township von Potchefstroom zu arbeiten.

In der ca. 120 km von Johannesburg entfernt gelegenen Stadt unterstützt er gemeinsam mit Sozialarbeitern und einem weiteren Freiwilligen eine sich selbst tragende Gemeinschaft. Der Name des Projektes: „Mosaic“. Conrad wird Kinder bei deren schulischen und außerschulischen Aktivitäten betreuen, administrative Aufgaben übernehmen und bei der Herstellung von Township-Produkten (z.B. Back-. Und Lederwaren) und dem Bau von Häusern für Pflegefamilien von Waisenkindern mithelfen.

Wie berichtet, wird Conrads Aufenthalt durch das „weltwärts“-Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert, das 75% der bei der Durchführung seines Freiwilligendienstes anfallenden Kosten trägt. Die übrigen 25% (2.700 Euro) muss Conrads Entsendeorganisation, das Deutsch-Südafrikanische-Jugendwerk (DSJW), aufbringen.

Conrad Weigelt heute bei seinem “Lauf für einen guten Zweck”

Anknüpfend an seine Advents-Aktionen, bei denen er Selbstgebackenes und Glühwein im Vorgarten seines Elternhauses verkaufte, um so bei der Finanzierung zu helfen, läuft er nun für „sein Projekt“. Sein leuchtend orangenes Trikot mit der Aufschrift „Running4SouthAfrica“ ist weithin sichtbar.

„Ich möchte auf das Projekt, die Armut, die Ungleichbehandlung und sozialen Missstände in den Townships von Südafrika aufmerksam machen. Ich sammele Spenden für ein Projekt, das ich selbst begleite. Wenn Du helfen möchtest, spende bitte!“

Der Kreis der Spenderinnen und Spender ist mittlerweile gewachsen. Nicht zuletzt durch einen Vortrag in der Bad Honnefer Parkresidenz. Hier informierten kürzlich Klaus Tafel und Thomas Korthaus über das „Mosaic-Projekt“ in Südafrika. Auch sie sammelten Spenden und halfen vor Ort beim Bau eines Hauses. Auch die Veranstalter der Läufe, die Conrad die Startgebühren erlassen sowie und einige Bad Honnefer Einzelhändler, wie der Laufladen 7GRunergy und das Optikhaus Beth, zählen zu den Unterstützern und Spendern.

Wer Conrad in seinem Projekt bzw. das DSJW unterstützen möchte, kann sich telefonisch unter 02224/940473 oder via E-Mail running4southafrica@gmail.com bei ihm melden. Für alle Geldspenden stellt das DSJW Spendenquittungen aus.

Weitere Informationen siehe auch http://dsjw.de.

Bildmaterial:
Foto Conrad Weigelt beim Insellauf am 4. Februar 2018 (auf einem Bild mit seinem Lauftrainer Karl-Heinz-Glander, TV Königswinter)

 

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Werbung

Tipp Termine

April, 2019

27Apr20:3023:30PHIL ZE LOUD IM SEASONS IN BRÜHL

28Apr9:0010:00Erstkommunionfeier

28Apr19:0021:00Hot Club Harmonists mit „Von der Seine an die Donau“

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Noch 23 Tage.

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X