badhonnef.de im neuen Kleid

0

Bad Honnef – Das wurde Zeit. Mit einer neuen Webpräsenz löst die Stadt heute ihre altbackene Online-Datenschleuder ab. badhonnef.de kommt nun moderner daher. Allerdings ist badhonnef.de nur noch eine Unterseite von meinbadhonnef.de.

Die Bürgerinnen und Bürger sollen laut Presseinfo zielgerichteter und einfacher informiert werden. Gleichzeitig soll die Landing-Page „Mein Bad Honnef“ www.meinbadhonnef.de erweitert werden. Die Landing-Page enthält die Zugänge zu „Einkaufen & Wohlfühlen“, „Freizeit & Genießen“, „Leben & Mensch sein“, „Rathaus & Städtisches“.

Zentrales Element der Unterseite „Rathaus und Städtisches“ ist die Volltextsuche, die die Recherche vereinfachen soll. Die Stadt verspricht, dass alle Informationen mit höchstens drei Klicks gefunden werden können.

Bürgermeister Otto Neuhoff: „Eine neue Internetseite, die viel stärker den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger entgegenkommt, war überfällig. Wir haben dabei die Qualität des Angebots verbessert, ohne den Informationsgehalt einzuschränken. Deshalb bin ich sehr froh, dass wir heute online gehen und damit einen wichtigen Baustein serviceorientierter Verwaltung realisieren.“

Damit die Seite noch besser wird, wurde eine Umfrage eingerichtet. Bevor die Seite wieder verlassen wird, bittet die Stadt Bad Honnef, die Nutzerinnen oder Nutzer ihre Meinung abzugeben und Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten. Das allerdings funktioniert noch nicht.

Auf den ersten Blick eine deutliche Verbesserung gegenüber der bisherigen Webpräsenz (wenn auch das Theme von 2013 ist), vor allem die Startseite mit den Nachrichten. Gut auch die Baustellen-Infos. Sogar ein Formular für Terminvereinbarungen gibt es. Das Ratsinformationssystem findet man jetzt unter „Aus den Gremien“. Vielleicht besser: Rat, Ausschüsse, Sitzungen. Irritierend und vermutlich schlecht fürs Ranking die direkte Weiterleitung auf meinbadhonnef.de. Die verhindert auch viele alte Verlinkungen, beispielsweise zu Pressemeldungen oder PDFs. Die Performance hält sich noch in Grenzen. Videos im Kopf sind wohl eher Spielerei als smartphonetauglich. Bei Verlinkungen auf externe Seiten kommt man nicht mehr zurück.

pagespeed

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein