Connect with us

Guten Tag, was suchen Sie?

Honnef heute
Bild 1 VSP Fällbagger 1 150221 - Baumfällungen an L 331 – Umleitung über Schmelztal
Fällbagger im Einsatz | Foto: Archiv Forstamt Rhein-Sieg-Erft

Siebengebirge

Baumfällungen an L 331 – Umleitung über Schmelztal

Von Valentin Wiesmeyer

Siebengebirge – Am Wochendende 29.02/01.03.2020 werden entlang der L331 im Siebengebirge Baumfällarbeiten durchgeführt. Die Maßnahme ist dringend erforderlich, um die Sicherheit der Straße vor herabstürzenden Ästen oder umstürzenden Bäumen zu gewährleisten.

Der Verkehr wird während der Arbeiten großräumig umgeleitet. Hierfür werden ausgeschilderte Umleitungsstrecken über Heisterbacherrott in Richtung Norden und über Aegidienberg / Schmelztal in Richtung Süden eingerichtet. Die Sperrung besteht ab 07 Uhr am Samstag bis 20 Uhr am Sonntag. Öffentlicher Linienbusverkehr kann die Baustelle passieren.

Die L331 führt durch ein dicht bewaldetes, tief eingeschnittenes Tal entlang des Mirbesbaches von Königswinter hinauf zur Margaretenhöhe durch das Herz des Siebengebirges. Die außergewöhnliche und großflächige Sommerdürre in den Jahren 2018 und 2019, welche sich bis heute in tiefen Bodenschichten auswirkt, hat auch dort den Baumbestand in Mitleidenschaft gezogen. Die Bäume leiden unter den Folgen von „Trockenstress“. Dieser wird hervorgerufen, wenn Bäume und Pflanzen an akutem Wassermangel leiden. Zunehmender Trockenstress erhöht die Anfälligkeit gegenüber Schädlingen und Sturmereignissen.

Nach Kontrollen im Spätsommer wurde der Handlungsbedarf überdeutlich: Die langanhaltende Trockenheit als zusätzlicher Stressfaktor hat darüber hinaus viele am Eschentriebsterben (Pilzerkrankung) erkrankten Eschen absterben lassen. Zudem hat sich auch der Totholzanteil in den Kronen der angrenzenden Eichen, Buchen und Hainbuchen vervielfacht.

Gefällt werden vor allem stark in Richtung Straße geneigte sowie kranke und faule Bäume.

Der Landesbetrieb Straßen NRW, der Verschönerungsverein Siebengebirge (VVS), der Forstbetrieb Wintermühlenhof und das Regionalforstamtes Rhein-Sieg-Erft kommen mit dieser gemeinsamen Maßnahme ihrer Verkehrssicherungspflicht nach.

Der Landesbetrieb Straßen NRW als Straßenbaulastträger sowie angrenzende Waldbesitzer sind nach geltender Rechtslage dazu verpflichtet, entlang öffentlichen Straßen Gefahren für Verkehrsteilnehmer durch geeignete Maßnahmen abzuwenden.

Zwei tragische Unfälle in der Region allein im Jahr 2019 mit tödlichem Ausgang zeigen, dass das Risiko durch umstürzende Bäume entlang von öffentlichen Straßen in Folge der Baumschäden durch die vergangenen Trockenjahre angestiegen ist.

Neben dem vordergründigen Ziel, die Verkehrssicherheit herzustellen, soll der Wald in seinen steilen Hanglagen auch dem Bodenschutz, der Vermeidung von Wassererosion dienen und insbesondere der Erholungsfunktion gerecht werden. Nicht zuletzt bieten Waldränder immer einen Lebensraum für licht- und wärmeliebende Tier- und Pflanzenarten. Dadurch wird die Artenvielfalt in dem FFH-, und Naturschutzgebiet gefördert. Die Multifunktionalität unserer Wälder wird hier in besonderer Weise deutlich.

Auch wenn mit dem geplanten Eingriff an der ein oder anderen Stelle Auflichtungen entlang der Straße einhergehen, so bildet sich in den folgenden Jahren eine baumartenreiche „Naturverjüngung“ (durch angeflogene oder aufgeschlagene Saat, Saat umstehender Bäume oder vegetative Vermehrung, etwa Stockausschlag). Diese nächste Baumgeneration steht größtenteils schon in den Startlöchern und wartet nur auf eine Erhöhung des Lichtangebots. Falls Naturverjüngung widererwarten ausbleibt, werden diese Lücken durch die Pflanzungen heimische, Baum- und Straucharten ergänzt. Bereits vorhandene Sträucher werden geschont.

Um die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten, wird die Maßnahme außerhalb des Berufs- und Schulbusverkehrs an einem Samstag und Sonntag durchgeführt. Um einen zügigen und schonenden Arbeitsfortschritt sicherzustellen, kommt modernstes Gerät zum Einsatz. Die eingesetzten Fällbagger garantieren bodenschonendes Arbeiten ohne Befahrung der erosionsgefährdeten Hänge. Das anfallende Holz wird anschließend durch einen Großhacker zerspant und per LKW abtransportiert. Die Hackschnitzel werden an kommunale Heizkraftwerke vermarktet und damit einer CO2 neutralen, nachhaltigen Nutzung zugeführt.

Das Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft ist mit 27 Revieren und einer Waldfläche von etwa 60.000 Hektar das zweitgrößte Regionalforstamt des Landes Nordrhein-Westfalen. Es ist im Zuge der Forstreform 2007 aus den ehemaligen Forstämtern Bonn, Eitorf und aus Teilen des Forstamtes Bergisch Gladbach entstanden. Der Sitz des zu Wald und Holz NRW gehörenden Regionalforstamtes ist Eitorf; ein weiteres Betriebsgebäude liegt in Bonn-Röttgen.

Kommentar:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Stadt Bad Honnef

Bad Honnef. Ist denn schon wieder Weihnachten? Ja! Eine besinnliche Zeit, Glück und vor allem keinen Streit unterm Weihnachtsbaum wünscht Honnef heute. Impressionen vom...

Sport

Bad Honnef.  Nächster Abgang im Team der Dragons Rhöndorf: Power Forward Noah Litzbach verlässt auf eigenen Wunsch das gemeinsame Programm der Telekom Baskets Bonn...

Stadt Bad Honnef

Bad Honnef | Zu einem folgenschweren Unfall kam es heute Nachmittag auf der B42 zwischen Bad Honnef und Rhöndorf Richtung Bonn. Ein 20-Jähriger wurde...

Stadt Bad Honnef

Bad Honnef/Bonn | Der Bad Honnefer Volkswagen-Händler Klinkenberg hat am 7.12.2017 beim Amtsgericht Bonn einen Insolvenzantrag gestellt. Das teilte Dirk Obermüller, Rechtsanwalt und Partner...

Sport

Bad Honnef | Organisatorische Glanzleistung: Die Judoka des TV Eiche Bad Honnef veranstalteten in der Sibisporthalle die Judo-Bezirksmeisterschaftene U12 und U15. Auch sportlich lief es...

Nachgefragt

Bad Honnef | Was wird aus dem ehemaligen Kaiser’s? Hinter den Kulissen wird an Lösungen gearbeitet. Der Einzelhandel in der City würde am liebsten...

Titel

Bad Honnef | Als Bad Honnefer Urgestein bekannt, als rasender Reporter viele Jahre im Siebengebirge unterwegs – zuletzt hauptsächlich für seinen eigenen Blog “Neue Bad...

Aktuell

Kein Schulunterricht in St. Josef

Bad Honnef-Rhöndorf

Bad Honnef-Rhöndorf – Zu einem schweren Unfall kam es heute Nachmittag am Steinchen in Rhöndorf. Nach Polizeiangaben überschlug sich der 80-jährige Fahrer aus bislang...

Stadt Bad Honnef

Bad Honnef | Die Verwaltung will eine Ampelanlage an der Zufahrt zum Business-Park in Bad Honnef installieren. Dagegen wehren sich FWG, Bürgerblock und CDU....

FDP Bad Honnef

Stadt Siebengebirge | Die einzige Partei, die sich klar für eine Kommunale Einheit Siebengebirge ausspricht, ist die FDP. In Zukunft will sie verstärkt daran...

Bad Honnef-Rhöndorf

Bad Honnef | Die Einkaufsmisere in Rhöndorf wird wohl im Herbst 2019 beendet sein. Dann eröffnet auf dem sogenannten Penatengelände  ein hochmoderner REWE-Supermarkt. Das...

Bad Honnef-Aegidienberg

Bad Honnef-Aegidienberg. Ein Unfall hatte sich am frühen Abend auf der A3 Richtung Frankfurt bei Aegidienberg ereignet. Beteiligt waren vier LKW. Eine 25-jährige Person...

Feuerwehr

Bad Honnef | Dramatische Szenen spielten sich heute Abend gegen 19 Uhr auf dem Gelände der katholischen Gesamtschule St. Josef ab. Ein Feuer wurde...

Bad Honnef-Aegidienberg

Bad Honnef-Aegidienberg | Ein LKW kam in den frühen Morgenstunden auf der A3 zwischen den  Anschlussstellen Bad Honnef/Linz und Siebengebirge  Richtung Köln ins Schleudern, wurde...

Bonn

Bonn. Am vergangenen Samstag (06.10.2018) wurde in der Nähe der Nordbrücke in Schwarzrheindorf eine unbekannte, männliche Leiche aufgefunden. Die Polizei Bonn bittet um Hilfe...