Bund fördert Quartierszentrum Menzenberg mit fast 1.6 Mio. EUR

1
Für Menzenberger Sportanlage beginnt bald eine neue Zeitrechnung

Bad Honnef. Die Stadt Bad Honnef erhält für die Sanierung des Sportparks in Selhof 1.577.822,00 Euro Fördergelder. Über die Weihnachtstage wurde der Förderbescheid zugestellt.

Die Planungen sehen vor, die marode Mantelbebauung der Menzenberger Sportanlage abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen, der durch eine Multifunktionshalle ergänzt wird. Insgesamt sollen die Sanierungskosten 3,5 Millionen EUR betragen.

halle
Erster Beigeordneter Holger Heuser mit Ilka Breutigam, zuständig für den Bereich Bildung, Kultur und Sport bei der Stadt Bad Honnef – Foto: Stadt Bad Honnef

„Durch den Erfolg in der zweiten Bewerbungsphase sind wir jetzt in der Lage mit dem Umbau des Sportzentrums Menzenberger Straße zu einem zentralen Bewegungs- und Begegnungsort für alle Generationen durchzustarten“, freut sich der erste Beigeordnete Holger Heuser. Für die Bürgerinnen und Bürger im Ortsteil Selhof werde ein Quartierszentrum von „außerordentlicher Qualität“ entstehen. Es werde einen barrierefreien Inklusionsort bieten, in dem Sport, Kultur und Quartiersarbeit sinnvoll verbunden werden können.

Die Förderung basiert auf dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur (SJK)“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.

Die Fördersumme wird der Stadt in vier Tranchen in den Jahren 2022 bis 2025 ausgezahlt.

 

Anzeige

1 Kommentar

  1. Dass dieses gesamte Areal incl.. Halle auf einer ehemaligen Abfallgrube errichtet wurde, und deshalb ein abermaliges Zerbröseln der Bausubstanz zu befürchten ist, wird den Beteiligten sicher klar sein. Das war in den 1950er/60er Jahren. Zwischenzeitlich wurde sicher auch der Untergrund überprüft – bei diesen Summen….

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein