CDU-Fraktion will sichere rechtliche Basis für Konzerte auf der Insel

Hohe Preise im Kurhaus . Nutzung für Vereine sei deshalb unmöglich

0
R(h)einspaziert 2022 soll im August auf der Insel stattfinden

Bad Honnef – Die Problematik Konzerte auf der Insel vs, Naturschutz beschäftigt die Bad Honnefer CDU-Fraktion. Sie will sich für eine sichere rechtliche Basis solcher Nutzungen einsetzen, teilte die Fraktion am Abend in einer Pressemeldung mit. Der Fraktionsvorsitzende Rolf Cremer erinnert daran, dass die Insel Grafenwerth seit Generationen von Honnefern und Besuchern genutzt werde, „für
Sport, Erholung und Entspannung vor der Haustür, für Bootsausflüge auf dem Rhein wie für kulturelle Ereignisse“. Das müsse in einem festgelegten Rahmen auch so bleiben, der Natur und Mensch ein respektvolles Nebeneinander ermöglicht.

Auch die Preisgestaltung im Kurhaus ist bei der CDU zurzeit ein wichtiges Thema. „Exorbitant“ seien die Preise dort, von daher sei eine Nutzung des Kurhauses für Honnefer Institutionen und Vereine praktisch unmöglich. Nun möchten die Christdemokraten wissen, „welches Konzept die Stadtverwaltung hat, um eine angemessene Nutzung des Kurhauses seitens der Bürger und Vereine in Zukunft zu gewährleisten“, so Cremer. Das Kurhaus sei aufwendig und wunderschön restauriert worden. Es sei widersinnig, „dass unsere Schulen und Vereine de facto in umliegende Gemeinden ausweichen müssen“.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein