Corona: Priorisierung bei Novavax-Impfstoff aufgehoben

0
Symbolfoto

Bonn – Das Land NRW hat mit dem 22. Impferlass vom 2. März 2022 die priorisierte Vergabe von Nuvaxovid des Herstellers Novavax an Mitarbeitende, die der einrichtungsbezogenen Impfpflicht unterliegen, oder Menschen mit mRNA-Unverträglichkeit aufgehoben.

Daher können ab sofort alle Personen ab 18 Jahren eine Impfung mit dem Novavax-Impfstoff erhalten. Derzeit werden die Erstimpfungen verabreicht und gleichzeitig die Termine für die Zweitimpfungen vereinbart. Termine können online unter www.ciz-bonn.de gebucht werden.

Die Stadt hat bisher 2.830 Impfdosen bekommen, damit können 1.415 Personen grundimmunisiert werden. Dafür müssen zwei Dosen mit einem Mindestabstand von drei Wochen verabreicht werden. Bisher haben sich 850 Personen beim Gesundheitsamt für die Novavax-Impfungen angemeldet. Die Impfungen finden in der Impfstelle in der Stadthalle Bad Godesberg, Koblenzer Straße 80, statt.

Eine reine Zweitimpfung mit Nuvaxovid erfolgt derzeit nicht. Das Gesundheitsamt macht außerdem darauf aufmerksam, dass der Novavax-Impfstoff bisher nicht für Auffrischungsimpfungen zugelassen ist.

Änderung bei Impfaktionen

Aufgrund der weiterhin zurückhaltenden Nachfrage an Corona-Impfungen ergeben sich folgende Änderungen:

Ab Samstag, 12. März 2022, werden bei den samstags im Wechsel stattfindenden Impfaktionen im Haus Vielinbusch in Tannenbusch sowie im Stadtteilverein Dransdorf keine Impfungen für Kinder ab fünf Jahren mehr angeboten. Termine für die Impfung von Kindern zwischen fünf und elf Jahren in der Impfstelle in der Stadthalle Bad Godesberg können weiterhin online über www.ciz-bonn.de vereinbart werden.
Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson werden ab sofort nur noch in der Impfstelle im Stadthaus Bonn, Berliner Platz 2, durchgeführt.
Alles rund um die Corona-Impfungen gibt es auf den Internetseiten der Stadt unter www.bonn.de/impfen.

Corona-Zahlen

Der Corona-Inzidenzwert, bezogen auf 100.000 Einwohner*innen, beträgt am Donnerstag, 3. März 2022, für Bonn 945,6. Dem Gesundheitsamt sind in den vergangenen sieben Tagen 3.126 Neuinfektionen gemeldet worden. Aktuell gibt es in der Bundesstadt 5.089 Covid-19-Fälle (Fälle ab Meldedatum mit einer grundsätzlich angenommenen Quarantäne von zehn Tagen). 345 Menschen sind in Verbindung mit dem Coronavirus gestorben.
Mit Stand Donnerstag, 3. März 2022, liegen 157 Personen aus Bonn und dem Umland, die an Covid-19 erkrankt sind, in den Bonner Krankenhäusern. 131 Menschen wurden auf Normalstationen betreut, 26 sind auf Intensivstationen, 16 von ihnen mussten beatmet werden.

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein