Rhein-Sieg/Bonn

Coronavirus: Krisenmanagement erweitert – Landrat “vorsichtig hoffnungsvoll”

virus 4937553 1920 - Coronavirus: Krisenmanagement erweitert - Landrat "vorsichtig hoffnungsvoll"

Rhein-Sieg-Kreis – Im Rhein-Sieg-Kreis sind insgesamt 417 Personen positiv auf SARS CoV2 getestet worden.

„Auch heute haben wir mit 417 Infizierten noch keine exponentielle Steigerung unserer Fallzahlen“, so Landrat Sebastian Schuster. „Wir sind vorsichtig hoffnungsvoll, dass die Maßnahmen, die wir im Rhein-Sieg-Kreis besonders früh eingeleitet haben, beginnen, zu wirken“, ergänzt Dr. Kirsten Hasper vom Kreisgesundheitsamt. (rl)

Landrat Schuster hat das Krisenmanagement erweitert und heute vorsorglich die Einsatzleitung aktiviert. Neben dem Krisenstab gibt es nun noch eine weitere Organisationsform, die sich ab sofort um das operative Geschäft rund um die Belange „Corona“ kümmern wird. „Damit haben wir als Rhein-Sieg-Kreis im Bedarfsfall die Möglichkeit, die Hilfsdienste und die Bundeswehr zum Einsatz zu bringen“, so Dirk Engstenberg, Einsatzleiter und Corona-Koordinator des Rhein-Sieg-Kreises.

Die aktuelle Lage im Rhein-Sieg-Kreis sieht derzeit wie folgt aus:

Bestätigte Fälle 417
Personen in Häuslicher Absonderung 1.946
geheilt 4
verstorben 2

Alfter 31
Bad Honnef 22
Bornheim 39
Eitorf 13
Hennef 41
Königswinter 26
Lohmar 27
Meckenheim 31
Much 13
Neunkirchen-Seelscheid 15
Niederkassel 20
Rheinbach 13
Ruppichteroth 6
Sankt Augustin 21
Siegburg 33
Swisttal 15
Troisdorf 36
Wachtberg 12
Windeck 3

 

Vorheriger BeitragNächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.