Datenschutz-Grundverordnung und die Folgen – Infoabend für Vereine

0
631

Bad Honnef. Seit Ende Mai verunsichert die neue Datenschutz-Grundverordnung viele Vereinsvertreter. Der Stadtjugendring Bad Honnef veranstaltet daher einen Informationsabend, der sich speziell an Vereine richtet.

Als Referent hat der Stadtjugendring Ferdinand Solzbacher, einen ausgewiesenen Experten, engagiert. Er wird am Montag, 24. September, 19 Uhr, im katholischen Pfarrheim St. Johann Baptist, Bergstraße, wichtige Fragen rund um den Datenschutz beantworten. „Es wird keine trockene Vortragsveranstaltung“, verspricht Vorsitzender Marius Nisslmüller. „Vielmehr wollen wir nach einem Input durch den Referenten ins Gespräch kommen und die Fragen behandeln, die für die Anwesenden wirklich von Belang sind.“

Einige Fragen, die aus Sicht des Stadtjugendring interessant sind, lauten beispielsweise:

Dürfen wir Bilder von Teilnehmern auf der Homepage veröffentlichen? Dürfen personenbezogene Daten auf verschiedenen Privatrechnern von Vorstandsmitgliedern gespeichert sein? Oder brauchen wir Vereinsrechner? Was muss beim Versand von E-Mails bedacht werden? Können wir unsere Vorstandsarbeit weiter über WhatsApp organisieren? Was müssen wir beim Fotografieren von Veranstaltungen/Ferienfreizeiten etc. beachten? Brauchen wir einen Datenschutzbeauftragten, wenn z.B. mehr als 9 Personen Listen von Teilnehmern haben? Wie ist die Grenze zu definieren? Wie gehen wir mit Teilnehmerlisten um, auf denen auch Gesundheitsaspekte (Allergien etc.) notiert sind sowie Notfallrufnummer etc.? Wer darf die sehen?

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Voranmeldung unter peerenboom@sjr-honnef.de wird gebeten. (M.P.)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein