Die Lotsin geht von Bord

0
LeserInnenbrief

Langjährige Pressewartin Margitta Blinde verabschiedet sich aus dem Vorstand des Heimatvereins Rheinbreitbach

Anzeige

An der letzten Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Rheinbreitbach im Mai 2022 wurde die langjährige Pressewartin und Beisitzerin aus dem Vorstand des Heimatvereins Rheinbreitbach verabschiedet. Frau Blinde, die noch ihr Amt als Pressewartin unter dem langjährigen Vorsitzenden Bernd Hamacher angetreten hatte, erfüllte über viele Jahre hinweg diese ehrenamtliche Tätigkeit mit viel Engagement und Leidenschaft. Gekonnt setzte sie hierbei ihr fachkundiges Wissen als Journalistin und Buchautorin ein, welches sie unter anderem bei der Friedrich Naumann Stiftung erlernte. Trotz mehrerer beruflicher Wechsel blieb sie dem liberalen Gedanken immer treu, welchen sie auch im Vorstand des Heimatvereins auslebte. Engstirnigkeit, politische Ideologie oder Parteikampf gab es bei ihr nicht. Die Freude an der Geschichte ihres Ortes sowie die Sachpolitik standen bei ihr im Mittelpunkt. Hierbei umschiffte sie für den Heimatverein auch so manche mediale Klippe und bewahrte den Verein vor Schaden, indem dieser sich zum Beispiel zu politisch brisanten Themen positionierte. Offenheit, Ehrlichkeit und ein starker Gemeinschaftssinn halfen ihr dabei Menschen von ihrem Kurs zum Wohle des Vereins zu überzeugen. Auch der jüngeren Generation stand sie stets offen und konstruktiv sowie keineswegs Allwissend gegenüber, was keine Selbstverständlichkeit in einem überalterten Vereinsvorstand darstellt. Frau Blinde wird dem Vorstand des Heimatvereins vor allem für die jungen Mitglieder fehlen.

Thomas Napp, Rheinbreitbach

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein